Fertigstellung der Büchenauer Brücke doch erst im Frühjahr 2022

|

Zunächst sah es so aus, als ob die Bauarbeiten schon früher als geplant, im Dezember zum Abschluss gebracht werden könnten. Nun haben Verzögerungen diesen Zeitvorteil jedoch wieder zunichte gemacht. Mehr dazu in der folgenden Mitteilung des Regierungspräsidiums Karlsruhe

Seit Anfang Mai 2021 wird im Auftrag des Regierungspräsidiums die Büchenauer Brücke in Bruchsal saniert. Die rund 85 Meter lange Schrägseilbrücke wird in zwei Bauabschnitten komplett saniert. Der erste Abschnitt wird in der Woche vom 11. bis 16.Oktober 2021 fertiggestellt. Anschließend wird der Verkehr auf die Südseite der Brücke umgelegt.
 
Nach dem Umbau der Verkehrssicherung und der Sperrung der nördlichen Brückenhälfte werden im Anschluss die Arbeits- und Schutzgerüste für die Instandsetzungsmaßnahmen aufgebaut. Im Rahmen der Instandsetzungsmaßnahme werden die alten Beschichtungen abgetragen, Betonschäden saniert, bereichsweise der Korrosionsschutz erneuert, neue Brückenkappen einschließlich Geländer und Berührungsschutz hergestellt und der Fahrbahnbelag inklusive Brückenabdichtung erneuert. Außerdem werden die Fahrbahnübergänge ausgetauscht und die Öffnungen der Pylon- und Seilaufhängungen neu abgedichtet.
 
Während der gesamten Baumaßnahme wird die B 35 im Bereich des Bauwerkes halbseitig zur Verfügung stehen und der Verkehr mittels Lichtsignalanlage (LSA) an der Baustelle vorbeigeführt. Der Fuß- und Radverkehr wird über Fußgängerampeln auf die nicht gesperrte südliche Brückenseite geführt. Die in unmittelbarer Nähe befindliche LSA an der Kreuzung B 35 / Am alten Güterbahnhof bleibt abgeschaltet und die Zufahrt von der Straße „Am alten Güterbahnhof“ zur B 35 ist weiterhin gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.
 
Durch Optimierung des Bauablaufes, insbesondere im Gleisbereich der Deutschen Bahn, konnte die Bauzeit zunächst bis Ende Dezember 2021 verkürzt werden. Durch während der Ausführung notwendig gewordene, zusätzliche Leistungen, insbesondere bei den Abbrucharbeiten und der Betoninstandsetzung, kam es jedoch zu zeitlichen Verzögerungen, so dass die Baumaßnahme nun, wie ursprünglich vor der Optimierung geplant gewesen, erst im Frühjahr 2022 abgeschlossen werden kann. Die halbseitige Sperrung der Fahrbahn mit Verkehrsregelung durch LSA wird deshalb voraussichtlich bis März 2022 bestehen bleiben.
 
Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Anwohner und Verkehrsteilnehmer für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.
 
Weitere Informationen unter VerkehrsInfo BW mit aktuellen Informationen zur Verkehrslage und zu Baustellen sowie in der „VerkehrsInfo BW“ – App

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Wäre auch irgendwie geil ohne dich

Kronau: 36-Jähriger nach Brand tot in Wohnwagen aufgefunden

Nächster Beitrag