Es muss nicht immer Super sein

| ,

Großes Schaulaufen alternativer Antriebe in Sinsheim

Tausende informieren sich über die neusten Technologien

WERBUNG Das es nicht immer röhrende und qualmende Motoren braucht um stilvoll von A nach B zu kommen, zeigte am vergangenen Sonntag die Veranstaltung „Alternative Antriebsformen“ auf dem Außengelände des Technik Museums Sinsheim. Im strahlenden Schein der heißen April-Sonne fuhren schon ab den frühen Morgenstunden Autos mit den unterschiedlichsten Antriebsformen auf den Platz.  Von ultramodernen Plug-In-Hybriden über sparsame, reine Stromer bis hin zu ultra-effizienten gasbtriebenen Fahrzeugen war alles in Sinsheim vertreten.  Unter dem Motto „Es muss nicht immer Super sein“ konnten die Besucher nun schon zum elften Mal das großen Treffen von Fahrzeugen mit alternativer Antriebsarten auf dem Museumsgelände erleben. Zu sehen gab es Fahrzeuge aller Klassen, Hersteller und Größen. Große Luxus-Stromer fanden ebenso ihren Platz wie ihre kleinen Brüder… und das es auch auf zwei Rädern flott voran gehen kann, steht ebenfalls außer Frage. Wie groß das Interesse der Besucher an alternativen Antriebsformen ist, zeigt eindrücklich die große Zahl der Besucher. Mehrere Tausend informierten sich aus erster Hand über den Stand alternativer Antriebstechniken im Automobilbau. Wir waren mit der Kamera vor Ort!

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Mund auf Männer…jetzt wird gesungen!

„Schlachtfescht“ Marke Kerschdekipper

Nächster Beitrag