Erhöhte Infektionszahlen – Stadtkreis Pforzheim und Landkreis Heilbronn ab sofort in Inzidenzstufe 2

| ,

Verschärfte Regelungen vor allem für private Treffen

Die Corona-Zahlen steigen wieder, nicht nur auf Bundesebene, sondern auch in Baden-Württemberg. Dieser Trend macht sich auch in der Region bemerkbar, insbesondere im Stadtkreis Pforzheim und im Landkreis Heilbronn war zuletzte einmal mehr ein Anstieg der 7-Tage Inzidenz zu verzeichnen.

Weil in beiden Kreisen besagter Wert an fünf Tagen in Folge über der Marke von “10” gelegen hat, gelten ab sofort in beiden Kreisen wieder die Regeln der Inzidenzstufe 2, wie vom Staatsministerium in Stuttgart vor geraumer Zeit festgelegt.

Damit sind private Treffen nur noch mit maximal 15 Personen aus vier Haushalten erlaubt, Geimpfte und Genesene sind weiterhin ausgenommen und zählen nicht als „weitere Person“. Kinder dieser Haushalte und bis zu 5 weitere Kinder bis einschließlich 13 Jahre zählen ebenfalls nicht zur Personenzahl dazu.

Auch für private Veranstaltungen wie Hochzeiten oder Geburtstagsfeiern gibt es Verschärfungen. Im Freien sind Feiern mit maximal 200 Personen erlaubt, ein negativer Corona-Schnelltest bzw. Genesenen- oder Impfnachweis ist nicht erforderlich. Bei privaten Veranstaltungen in geschlossenen Räumen dürfen ebenfalls maximal 200 Personen teilnehmen, allerdings müssen dann alle Gäste einen negativen Corona-Schnelltest, einen Genesenen- oder Geimpften-Nachweis haben.

In der Gastronomie ist das Rauchen in geschlossenen Räumen nicht mehr erlaubt, weitere Einschränkungen gibt es nicht.

Sollte die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen erneut unter 10 liegen, treten wieder die Lockerungen der Inzidenzstufe 1 in Kraft.

Die oben genannten und alle weiteren Regelungen der Inzidenzstufe 2 finden sich im Stufenplan des Landes Baden-Württemberg. Das Land hat außerdem umfangreiche FAQs zur aktuellen Corona-Verordnung veröffentlicht.

Meldung: Redaktion / Landkreis Heilbronn / Enzkreis

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Impfaktion am Bruchsaler Riesenrad großer Erfolg

Feuer und Flamme

Nächster Beitrag