Feuer und Flamme

| ,

Zu Besuch bei den Bruchsaler “Rebellas”

Konzentration, Teamgeist und maximale Beweglichkeit. Nur drei der Voraussetzungen die es braucht um als Cheerleader erfolgreich zu sein. Wer Spaß an Turnen, Tanz und Akrobatik hat sollte sich diese Sportart auf jeden Fall einmal genauer ansehen. Zum Beispiel hier, bei den Bruchsaler Rebellas, den Cheerleadern des American Footballteams der Bruchsal Rebels.

Während des Cheerleading in Deutschland bereits seit über 40 Jahren Fuß fasst, gibt es die Sportart in Amerika schon seit weit über 130 Jahren. Bei den Bruchsaler Rebellen wird dagegen erst seit 2019 gejubelt, das Jubeln steht aber an zweiter Stelle, an erster Stelle der Spaß und der Sport. Die einstudierten Choreographien werden dann natürlich bei den Spielen der Bruchsaler Rebels zum Besten gegeben.

Durch Corona ist der Kontakt zu vielen Vereinsmitgliedern während der Lockdown-Auszeiten abgebrochen, die Rebellas suchen daher händeringend Nachwuchs.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Erhöhte Infektionszahlen – Stadtkreis Pforzheim und Landkreis Heilbronn ab sofort in Inzidenzstufe 2

Impfaktion in Kraichtal

Nächster Beitrag