Eggenstein-Leopoldshafen: 33-Jähriger leitete massiven Widerstand

|

Symbolbild

Ein Zeuge beobachtete am Montag gegen 15.30 Uhr wie der 33-Jährige mit seinem Fahrzeug im Kreisverkehr beim Spöcker Weg mehrere Runden in Schrittgeschwindigkeit fuhr und seinen Pkw schließlich abwürgte. Der Zeuge ging zu dem Pkw um nach dem Fahrer zu sehen. Als er feststellte, dass dieser anscheinend betrunken war, zog er den Zündschlüssel ab und verständigte die Polizei.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 2,3 Promille. Als er zur Dienststelle gebracht werden sollte leistete er dann massiven Widerstand. Nur unter erheblichem Kraftaufwand konnten dem Mann Handschließen angelegt werden. Er konnte schließlich zur Dienststelle gebracht werden. Nach einer Blutentnahme wurde sein Führerschein einbehalten. Bei den Widerstandshandlungen wurde ein Beamter und eine Polizistin derart verletzt, dass sie ihren Dienst nicht mehr fortsetzen konnten.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Regioschau Kraichgau in Oberderdingen abgesagt

Unterricht am Beruflichen Bildungszentrum Ettlingen wird am 11. März wieder aufgenommen

Nächster Beitrag