Dreimal Unfallflucht in Bruchsal, Kraichtal und Oberderdingen

| , ,

Die Polizei sucht Zeugen für diese drei Vorfälle am vergangenen Osterwochenende

Oberderdingen: Unfall betrunken verursacht

Vermutlich aufgrund ihrer alkoholischen Beeinflussung verursachte eine 37 Jahre alte Seat-Fahrerin am frühen Dienstagmorgen mit 0,8 Promille mehrere Verkehrsunfälle. Hierbei richtete sie einen Sachschaden von rund 20.000 Euro an. 

Nach bisherigem Kenntnisstand fuhr die mutmaßliche Unfallverursacherin nach einem Streitgespräch im betrunkenem Zustand von ihrer Wohnanschrift in zunächst unbekannte Richtung. Nachdem sie sich dazu entschied nach Hause zurückzukehren, kollidierte sie vermutlich aufgrund ihrer alkoholischen Beeinflussung mit einer Baustellenabsperrung. Anschließend fuhr sie mit ihrem Seat auf einen Erdhügel, welcher sich inmitten eines Kurvenbereiches an einem Feldweg befand. Hierbei wurden zahlreiche Wrackteile zurückgelassen. Im weiteren Verlauf versuchte sie die Heimreise fortzusetzen. Laut Spurenbild ist es wahrscheinlich, dass die Fahrerin hierbei beim Abbiegen auf ihr Grundstück die Gartenmauer des Nachbarn beschädigte. Schlussendlich kollidierte sie innerhalb ihres Grundstückes mit der Hausfassade und kam letztendlich mit ihrem Auto zum Stillstand. 

Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Beamten bei der Dame Alkoholgeruch fest, weshalb sie die Polizisten mit auf das Revier begleiten musste. Hier wurde ihr erste einmal Blutprobe sowie ihr Führerschein abgenommen.


Bruchsal: Unfallflucht nach abgebrochenem Überholvorgang

Auf der Landesstraße 618 zwischen Oberacker und Heidelsheim kam es am Freitag, gegen 14.20 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. 

Ein 40-jähriger Ford-Fahrer fuhr auf der Landesstraße 618 vom Kreisverkehr bei Oberacker in Richtung Heidelsheim. Hierbei kamen ihm zwei Fahrzeuge entgegen, wobei das hintere der beiden Pkw zum Überholen ansetzte. Als dessen Fahrer den Gegenverkehr erkannte, zog er sein Fahrzeug zurück auf seine Fahrspur. Der 40-Jährige lenkte jedoch unterdessen seinen Pkw nach rechts, um dem Überholenden auszuweichen und stieß dort gegen den Bordstein. Hierbei wurde der rechte Vorderreifen derart beschädigt, dass das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war. Der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeugs setzte seine Fahrt jedoch fort, ohne seinen Feststellungspflichten nachzukommen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf etwa 500 Euro. 

Nach Angaben eines Zeugen soll es sich bei dem entgegenkommenden Fahrzeug um einen silbernen VW Passat gehandelt haben. Mögliche Zeugen wenden sich bitte unter der Telefonnummer 07253 8026-0 beim Polizeirevier Bad Schönborn.


Kraichtal: Motorradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Bei einem Unfall am Sonntag im Kraichtal, wurde ein 61-Jähriger Motorradfahrer leicht verletzt. Laut dessen Angaben fuhr er gegen 14.20 Uhr von Münzesheim in Richtung Menzingen, wobei der in der ersten Linkskurve nach der Einmündung zur Landesstraße 554 einem weißen Pkw ausweichen musste. Dieser sei im Kurvenbereich teilweise über die Mittellinie gefahren, weshalb der 61-Jährige sein Fahrzeug nach rechts lenkte und im Grünstreifen die dortige Stationierung überfuhr. Der entstandene Sachschaden am Motorrad und an der Stationierung beziffert sich auf insgesamt 3.200 Euro. Der weiße Pkw fuhr ohne anzuhalten weiter. 

Personen die Angaben zum Unfallgeschehen geben können, melden sich bitte unter der Telefonnummer 07253 8026-0 beim Polizeirevier Bad Schönborn.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Stilvoll Schießen im alten Brusl

Gondelsheim blüht in diesem Frühling so richtig auf

Nächster Beitrag