Drei Tatverdächtige nach Raubüberfall auf Supermarkt in Östringen festgenommen

|

Drei Täter haben am Donnerstagabend kurz vor Ladenschluss einen Einkaufsmarkt in Östringen überfallen. Sie überwältigten zwei Angestellte des Supermarktes und entnahmen das in einer Kasse befindliche Bargeld. Danach zwangen sie die Geschädigten, in einem Büroraum den dortigen Tresor zu öffnen, aus dem sie weiteres Bargeld entnahmen. Im Anschluss fesselten die Täter die beiden Geschädigten mit Seilen an Händen und Beinen und verließen die Örtlichkeit mit einer Beute von ca. 10.000 Euro. Die beiden Geschädigten konnten sich selbst wieder befreien und die Polizei verständigen.

Im Zuge umfangreicher Fahndungsmaßnahmen, bei denen auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam, wurden in einem Waldstück drei Tatverdächtige im Alter zwischen 15 und 17 Jahren vorläufig festgenommen. Sie werden im Laufe des heutigen Tages auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

Gegenstand der andauernden Ermittlungen ist auch, ob ein Zusammenhang mit zwei Raubüberfällen Anfang Februar in Weingarten bzw. Anfang März in Jöhlingen besteht.

Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe (ots)

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Wiesental: Zwei Geldautomaten gesprengt

Geldautomat in Büchiger Bankfiliale aufgebrochen

Nächster Beitrag