Diana kriegt’s gebacken

| ,

Das Backhaus Sallenbusch ist das perfekte Ausflugslokal für die ganze Familie

Gelegen außerhalb von Weingarten in Richtung Jöhlingen, findet sich inmitten eines bunten Teppichs aus blühenden Feldern die Siedlung Sallenbusch. Gegründet in den 50er Jahren wurden hier die vielen kleinen Bauernhöfe aus der Ortsmitte quasi “outgesourct” um sich künftig als Aussiedler im Grünen entfalten zu können. So entstand hier in den Wirtschaftswunder-Jahren ein Verbund von 15 Höfen und nicht zuletzt das längst zur Legende gewordene Gasthaus Dobler Schorsch – lange Jahre übrigens im Besitz des einzigen Telefonanschlusses der Siedlung.

Heute, rund 70 Jahre später, gibt es den Sallenbusch noch immer. Ein paar Bauernhöfe, ein Reitstall und mittendrin das Backhaus Sallenbusch. Vor 18 Jahren anno 2002 hat Diana Küntzle die heute überregional bekannte Gaststätte aus dem Boden gestampft. Der landwirtschaftliche Betrieb der Familie stand damals am Scheideweg – die große Frage dereinst lautete: Entweder mit Volldampf und hohen Investitionen weiter in der Landwirtschaft oder einen Neustart wagen? Die Antwort darauf dürfte selbsterklärend sein. Im Backhaus Sallenbusch glüht der namensgebende Backofen seit fast zwei Jahrzehnten durchgehend. Diana Küntzle und Küchenchef Daniel Polenz backen hier Brot, Brötchen, Kuchen und nicht zuletzt die Renner und Klassiker der Sallenbusch-Karte – die urigen Flammbrote. So gut wie alles wird im Backhaus Sallenbusch selbst hergestellt. Die frischen Zutaten kommen aus Betrieben im näheren Umland, vom Fleisch über Obst und Gemüse bis hin zu den frischen Kartoffeln und Eiern.

Hier im Backhaus treffen sich besonders am Wochenende Gott und die Welt. Da der Sallenbusch ein Schnittpunkt mehrerer, beliebter Ausflugsrouten ist, finden sich hier Wanderer, Spaziergänger, Ausflügler, Biker und auch gerne ganze Familien samt Oma, Opa, Kind und Kegel ein. Platz ist in der großen Wirtsstube auch reichlich vorhanden. In dem fast ausschließlich aus Holz erbauten Gasthaus, sammeln sich während der kälteren Jahreszeit die Gäste um den großen Kamin und bei schönem Wetter auf der nicht minder großen Terrasse mitten im Grünen. Über 200 Plätze stehen auf diese Weise zur Verfügung, besonders während Diana und ihr Team das beliebte Frühstück anbieten, sind diese auch bis auf den letzten besetzt. Über die Jahre ist das Backhaus immer weiter angewachsen und so sorgen zwischenzeitlich über 70 Mitarbeiter dafür, dass die Küche von 9:30 Uhr am Morgen bis 21 Uhr am Abend durchgehend warm bleiben kann.

Wer auf deftige, regionale Hausmacher-Küche steht und damit zurecht kommt, dass an den Wochenenden um ihn herum das Leben pulsiert, der sollte dem Backhaus Sallenbusch unbedingt einmal einen Besuch abstatten. Seit dem 22.Mai hat es wieder für seine Gäste geöffnet, eine Reservierung vorab macht aber aufgrund der derzeitigen Regelungen definitiv Sinn. Für alle die mit dem Auto anreisen sei abschließend noch erwähnt, dass die Jöhlinger Straße in Weingarten wegen einer Baustelle bereits seit fast zwei Jahren gesperrt ist. Vom Kraichgau aus, sollte man daher die Route über Obergrombach und Jöhlingen wählen.

Update: Wie uns Diana vom Backhaus gerade mitgeteilt hat, gibt es derzeit aufgrund der Einschränkungen durch die Krise noch kein Frühstück, die Küche öffnet um 12 Uhr und steht den Gästen bis 20 Uhr zur Verfügung.

Transparenz: Werbung – Dieser Artikel bildet unsere subjektive Meinung ab. Er wurde weder bezahlt noch in irgendeiner anderen Weise vergütet.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bedarfsabfrage für die getrennte Bioabfallsammlung 2021

Karlsdorf-Neuthard: Weg am Saalbach wird beleuchtet

Nächster Beitrag