Der Kraichgau kitzelt an der 40

|

Kommende Woche erreicht die Hitze im Hügelland ihren Höhepunkt

Die vergangenen Tage kamen Ihnen ordentlich warm vor? Na dann freuen Sie sich auf die kommende Woche, dann wird Petrus noch einmal eine ordentliche Schippe ins Feuer werfen.

Samstag

Sonne, Sonne und noch mal Sonne. Wer es sommerlich liebt, der kommt weiterhin voll auf seine Kosten. Bis auf ein paar harmlose Quellwolken bleibt die Sicht auf unseren lodernden Stern weitgehend unverstellt. Die Temperaturen liegen dabei noch bei vergleichsweise milden 27° in der Spitze, erträglich wird die Wärme durch einen lebhaften Wind im Hügelland.

Sonntag

Auch am Sonntag bleibt die Sonne am Himmel der Platzhirsch, allenfalls flankiert von ein paar harmlosen Schleierwolken. Die Temperaturen legen zu und kratzen mit 29° knapp an der 30° Marke.

Ausblick

29° werden Ihnen zur Wochenmitte vergleichsweise kalt vorkommen, denn die große Hitze schraubt im Kraichgau die Temperaturen noch einmal ganz erheblich in die Höhe. Der Gipfel wird voraussichtlich am Dienstag oder am Mittwoch erreicht, dann sehen wir uns mit Werten bis zu 39° konfrontiert. Diese Gradzahl wird tatsächlich dann realistisch, wenn die Sonne ungetrübt scheinen kann und keine Wolken oder Staub am Himmel hier noch die größte Wucht etwas abmildern können. In jedem Fall gilt: Passen Sie auf sich auf, vermeiden Sie schwere körperliche Aktivitäten, lassen Sie es ruhiger angehen und meiden Sie die pralle Mittagshitze.

Marco Weiß

Marco ist unser Mastermind in Sachen Wetter. Mit seiner eigenen Wetterstation, ausgestattet mit allem Zipp und Zapp, beobachtet er fortwährend Veränderungen in der Atmosphäre, Windgeschwindigkeiten, Niederschläge, Temperaturen und sogar das Auftreten und die Koordinaten von Gewitter-Aktivitäten. Im Netz stellt er diese Informationen übersichtlich zusammen und gibt präzise Auskunft über das was uns in den kommenden Tagen in Sachen Wetter im Hügelland erwartet

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Wechsel in der Regionaldirektion der RKH Kliniken des Landkreises Karlsruhe     

Kostensteigerung bei Hochwasserschutz in Östringen

Nächster Beitrag