Das ist der Voloport – Bruchsaler Unternehmen Volocopter stellt Flugtaxi-Terminal vor

|

Photo: Nikolay Kazakov for Volocopter / Skyports

Photo: Nikolay Kazakov for Volocopter / Skyports

Warten, Landen, Starten – Das könnte die Haltestelle der Zukunft sein

Unsere Städte ersticken im Verkehr, dieser Trend hat im Jahr 2019 mancherorts bereits bedenkliche Ausmaße angenommen. Das Bruchsaler Unternehmen Volocopter will hier ansetzen und mit seinen Hubschrauber-Drohnen die Infrastruktur und den Verkehr im wahrsten Sinne des Wortes abheben lassen. 2010 taten sich aus diesem Grund die beiden Freunde Stefan Wolf und Alexander Zosel zusammen, um gemeinsam einen rein elektrisch betriebenen Multikopter für den Personentransport zu entwickeln. Nach mehreren millionenschweren Finanzierungsrunden durch namhafte Größen wie beispielsweise Daimler, ist das nach wie vor in Bruchsal ansässige Unternehmen seinem Ziel bereits sehr nahe gekommen. Die in Leichtbauweise konstruierten Fluggeräte, die mit mehreren Rotoren stabil in der Luft gehalten werden können, haben mittlerweile die Testphase längst hinter sich gelassen und sind Gegenstand erster Pilotprojekte. Erst im September absolvierte der Volocopter in Stuttgart seine erfolgreiche Premiere ohne Makel.

Photo: Nikolay Kazakov for Volocopter / Skyports

Besonders interessant für das Unternehmen ist der rasante Wachstumsmarkt in Asien, dessen immense Bevölkerungsdichte schon von Grund auf perfekt geeignet für ein solches Konzept ist. In Singapur hat Volocopter nun den Prototypen einer Art Miniatur-Flughafen als Start und Zielpunkt für den Personennahverkehr via Volocopter vorgestellt. Der sogenannte Voloport dient dabei als Haltestelle für die Personenförderung durch die Luft- im Grunde der Busbahnhof der Zukunft.

Photo: Nikolay Kazakov for Volocopter / Skyports

Entwickelt hat das Bruchsaler Unternehmen den Voloport zusammen mit dem britischen Unternehmen Skyports, die mit den “Vertiports” bereits Erfahrungen mit der Konzeption dieser Anlagen haben. Devolo Ports sollen im tatsächlichen Betrieb aber nicht nur volocopter vorbehalten sein sondern auch anderen flugtaxis zur Verfügung stehen. Nach Aussagen von Florian Reuter, Geschäftsführer von Volocopter, könnte der Einsatz der neuen Technik bereits in wenigen Jahren Realität werden.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Fürsten werden in Bruchsal geboren – wie die Klinik zu ihrem Namen kam…

Bruchsal: Zwei Tatverdächtige nach versuchter schwerer räuberischer Erpressung in einem Gartencenter festgenommen

Nächster Beitrag