Corona-Fall an Eppinger Grundschule

|

Das Treppenhaus der Grundschule im Rot / Archivbild

42 Personen in Quarantäne

Wie die Stadt Eppingen heute in einer kurzen Mitteilungen an die Medien erklärt, wurde eine Lehrkraft an der örtlichen Grundschule im Rot positiv auf das Coronavirus getestet. In der Folge sind davon unmittelbar 41 Schüler und Schülerinnen als Kontaktpersonen der Stufe 1 betroffen. Sowohl für die Lehrkraft als auch für die Schülerinnen und Schüler wurde durch die Stadtverwaltung häusliche Quarantäne bis zum 16. November angeordnet. Derzeit würden alle Eltern der gesamten Schülerschaft der Grundschule im Rot telefonisch und per E-Mail über der Sachlage informiert, so die Stadt weiter

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Diskussion um überfüllte Schulbusse hält an

BLANCO ist familienfreundlichstes Industrie-Unternehmen

Nächster Beitrag