Comedian Berhane begeistert in Karlsdorf

|

Einen großartigen Abend mit einem tollen und sympathischen Künstler erlebten jetzt rund 130 Besucher im voll besetzen Haus am Mühlenplatz in Karlsdorf-Neuthard. Mit Berhane Berhane hatte das Kulturamt im Rathaus der Gemeinde einen angesagten Comedian und Senkrechtstarter nach Karlsdorf-Neuthard gelotst, der nach allen Regeln der Kunst dem Publikum einen humoristischen Spiegel vorhielt. Immer lebensnah, mit (fast) immer echten Begebenheiten und eigenen Erlebnissen, verstand es Berhane bestens, die Zuschauer ins Geschehen einzubeziehen und höchst amüsante mit nachdenklich stimmenden Elementen zu verbinden.

„Wir sind alle Kinder dieser Erde, egal woher wir kommen, welche Sprache wir sprechen oder welchem Kulturkreis wir angehören“, lautete eine seiner zentralen Botschaften für gegenseitiges Verständnis und Toleranz. Berhane, der als Kind mit seiner Familie von Äthiopien nach Deutschland kam, nahm in seiner Show so manche Eigenschaft seiner Mitmenschen aufs Korn, schaute kritisch auf das dem Deutschen naheliegende Nörgeln und Schwarzmalen, ohne dabei jemals verletzend zu werden, denn: „Ich kann über mich selber am besten lachen, deshalb kann und darf ich es auch über andere“, sagte Berhane, der den Gästen noch eine Herzensbotschaft mit auf den Weg gab: „Seid positiv, lächelt, sendet gute Worte und Gesten aus – es wird die Welt um euch herum besser machen und es wird vielfach in guter Weise wieder zu euch zurückkommen“.

Erst nach einer Zugabe durfte der im Rhein-Neckar-Raum lebende Künstler, der auch aus vielen Fernsehauftritten bekannt ist, Feierabend machen, doch war damit noch lange nicht Schluss: Anschließend stand Berhane für Fotos und Gespräche zur Verfügung und hatte sichtlich Spaß im Kontakt mit seinem Publikum. Die Flüchtlingshilfe Karlsdorf-Neuthard präsentierte sich im Foyer ebenso wie das Amt für Integration beim Landratsamt Karlsruhe.

Redaktion: Thomas Huber / Bürgermeisteramt Karlsdorf-Neuthard

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Wirres Wochenendwetter – 20 Grad im Februar

Nach Frontalangriff der Gymnasiallehrer – Bürgermeister stellen sich geschlossen vor Gemeinschaftsschule

Nächster Beitrag