Captain Covids Chaos-Winter

|

Schlimmer geht immer

Eine Kolumne von Tommy Gerstner

Freunde, ich bin im Eimer. Meine Stimmung entwickelt sich langsam aber sicher dorthin, wo aufgrund der fiesen Schwerkraft bald auch meinen Kronjuwelen hängen werden.. ganz unten am Boden. Wer zum Frühstück bereits die Nachrichten liest, will sich am liebsten Rattengift statt Himbeermarmelade auf die Stulle schmieren oder sich gleich in das stumpfe Buttermesser stürzen. Steigende Infektionszahlen, sinkende IQ-Quotienten bei den Lernresistenten und eine Politik am Schmelzpunkt zwischen Selbstaufgabe und Realitätsverweigerung.

Eigentlich kann es nicht noch schlimmer werden, oder? Nope, ich fürchte doch, da geht noch einiges. Höret die Weissagung des einzigen Orakels in Feinripp – höret den weisen Tommy:

  1. Dezember 2021: Nach massiver, öffentlicher Kritik an überfüllten Fußballstadien, reagiert das Sozialministerium sofort: Bei künftigen Großereignissen in baden-württembergischen Stadien, gilt künftig ein striktes Zungenkuss-Verbot.
  2. Dezember 2021: Um die Menschen für das wegen erneuten Ausgangsbeschränkungen und Lockdown beeinträchtigte Weihnachtsfest zu entschädigen, greift das deutsche Fernsehen tief in die Nostalgiekiste. Die Wiederauflage von Tutti Frutti mit originalen TeilnehmerInnen von 1991 floppt beim Publikum aber auf ganzer Linie.
  3. Dezember 2021: Um die Verletzungsgefahr und damit die Überlastung der Notaufnahmen zu reduzieren, gilt an Silvester neben dem Böllerverbot auch ein Verbot von offenen Flammen unter Fondue-Töpfen. Der Genuss von viereckiger, kalter Käseschlonze mit der Konsistenz von Erbrochenem, kommt bei der Bevölkerung nur mäßig an.
  4. Januar 2022: Deutschlands letzte Intensivschwester, Tanja B. aus Karlsruhe, wird mit starrem Blick, katatonisch wippend und am Daumen lutschend aus dem Krankenhaus getragen. Im Schulungsraum nebenan machen sich verängstigte FSJler und zwangsrekrutierte Ex-Zivildienstleistende mittels chinesisch-sprachiger Youtube-Tutorials mit der Funktionsweise von Herz-Lungen-Maschinen vertraut.
  5. Januar 2022: Die WHO stuft die erstmals in Brasilien entdeckte Omega-Variante als “SARS-CoV-2 variants of concern” ein. Die Mutationen dieser Corona-Variante sind derart komplex, dass sie nur bei Menschen mit höherer Intelligenz Schaden anrichten. Kollektives Aufatmen im Kraichgauer Hinterland.
  6. Januar 2022: In der Stuttgarter Innenstadt kommt es zu schweren Straßenschlachten zwischen Geimpften und Ungeimpften. Obwohl erstere in der Überzahl sind, verlieren die Geimpften den Konflikt am Ende, da sie bei den Kämpfen die 1,5 Meter Mindestabstand nicht unterschreiten.
  7. Januar 2022: Der Bundestag verabschiedet die allgemeine Impfpflicht in Deutschland. Die Durchführung gestaltet sich bei der männlichen Bevölkerung einfacher, als zunächst angenommen. Überall in Deutschland aufgestellte Glory Holes mit dahinter versteckten Impfärzten, erreichen bereits am ersten Tag 95% aller Ungeimpften.
  8. Januar 2022: Die Inzidenz in Deutschland übersteigt das erste Mal einen Wert von 30.000. Zahlreiche Politiker sind sich einig, dass man nun wirklich endlich mal etwas tun sollte.
  9. Februar 2022: In der Gastronomie greift ab sofort die 2D-Regel. Zutritt haben ab sofort nur noch Geimpfte und Genesene die eine mindestens 300 Seiten umfassende Dissertation – wahlweise aus den Themenkomplexen Quantenphysik oder Organische Chemie nachweisen können. Entsprechende mit Prüfungskommissionen besetzte Baumarkt Gartenhäuser-Teststellen, ploppen überall in den Innenstädten auf.
  10. Februar 2022: Die 2G-Regel wird auch auf Geschäfte des täglichen Bedarfs ausgeweitet. Ungeimpfte haben nun nur noch die Möglichkeit an Kaugummi- und Zigaretten-Automaten einzukaufen. Kochsendungen reagieren mit entsprechenden Rezeptvorschlägen: Hubba-Marlboro-Auflauf, Orbit-Camel-Pastete (zuckerfrei!)
  11. Februar 2022: Wegen ihrer mangelnden Genauigkeit nimmt das Landesgesundheitsministerium alle handelsüblichen Corona Antigen-Tests vom Markt. Zugelassen sind für die tägliche Testung Ungeimpfter am Arbeitsplatz ab sofort nur noch die wesentlich präziseren Test-Sets mit tiefem Analabstrich. Die Impfquote klettert noch am selben Tag um 95% nach oben.
  12. Februar 2022: Faschingsumzüge im Kraichgau werden ohne Auflagen genehmigt. Mindestabstände, Masken, Impfungen und Tests sind explizit keine Voraussetzung für die Teilnahme. Wegen des verordneten Alkoholverbotes beträgt aber nach offiziellen Polizeiangaben letztlich die Zahl aktiver Zugteilnehmer und Zuschauer unterm Strich: Null
  13. 3. 2022: Die Schulen in Baden-Württemberg bieten erstmals seit Monaten wieder Präsenzunterricht an. Die Klassen bleiben dennoch leer, da die meisten Schülerinnen und Schüler vergessen haben wo sie zur Schule gehen oder wo der Schulbus fährt.
  14. 5. 2022: Die Pandemie wird in Baden-Württemberg offiziell für beendet erklärt. Bei einem großen Festbankett in Stuttgart wird chinesisches Fledermaus-Sushi und Champagner in Strömen serviert – das Land feiert ausgelassen.

Liebe Freunde, ich bin mir dem deftigen Geschmack dieser tiefschwarzen Kolumne durchaus gewahr. Die Lage da draußen ist dieser Tage so niederschmetternd und ernüchternd, dass ich darauf nur mit der mir höchst eigenen Mischung aus bärbeißigem Zynismus zu reagieren weiß. Ich bitte Euch, mis hermanons, dafür um Nachsicht – ganz im Sinne des alten Abe Lincoln: Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen.

Ich bitte euch ferner Freunde, haltet durch und haltet zueinander. Seid tapfer und tut was getan werden muss. Lasst euch impfen, seid so weise wie es geht, gut zu Euch und Euren Lieben. Ihr werdet sehen, schon in wenigen Jahren, haben wir das ganze überstanden.

Bis dahin der eure und stets an eurer Seite, ob es euch passt oder nicht

Kussi Tommy

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

11 Monate Bauzeit – Saalbachbrücke in Heidelsheim gesperrt

Ein Bollwerk aus dunklen Zeiten

Nächster Beitrag