Bürgermeisterwahl in Ubstadt-Weiher – Tony Löffler strebt zweite Amtszeit an

|

Ubstadt-Weihers Bürgermeister Tony Löffler
Ubstadt-Weihers Bürgermeister Tony Löffler strebt bei der Bürgermeisterwahl am 6. Mai 2018 seine Wiederwahl an, deshalb gab er am vergangenen Samstag, dem ersten Tag, an dem man sich bewerben konnte, seine Unterlagen ab. Dass er noch einmal kandidieren möchte stand für ihn schon seit längerem fest und er hat dies auch schon beim Neujahrsempfang der Gemeinde bekannt gegeben.

Tony Löffler ist 59 Jahre alt, verheiratet , Familienvater und wurde vor acht Jahren zum ersten Mal ins Bürgermeisteramt seiner Heimatgemeinde gewählt. Zuvor war er viele Jahre als Hauptamtsleiter in Ubstadt-Weiher tätig und konnte somit die Gemeindepolitik in den vergangenen Jahrzehnten maßgeblich mit beeinflussen: „Ich arbeite wirklich gerne als Bürgermeister unserer Gemeinde, die Menschen sind mir schon seit langem ans Herz gewachsen, die Zusammenarbeit mit Verwaltung und Gemeinderat basiert auf einem hohen Maß an gegenseitigem Vertrauen und ich habe für die Zukunft noch einiges vor.“ Tony Löffler vertraut darauf, dass er aus allen politischen Lagern Zustimmung für seine Amtsführung erhält und sieht in seiner persönlichen und politischen Unabhängigkeit ein großes Plus: „Auch in Zukunft werde ich meine Verwaltungskompetenz in den Vordergrund stellen, um somit für Ubstadt-Weiher die bestmögliche Lösung zu erreichen.“

Als wichtigste Ziele in den kommenden Jahren betrachtet Löffler den weiteren Ausbau der Breitbandversorgung, die Schulsanierung, die familienfreundliche und städtebauliche Entwicklung in allen Ortsteilen sowie die weitere Sicherstellung der örtlichen Infrastruktur mit ärztlicher Versorgung und Gütern des täglichen Bedarfs. Im Rahmen seines Wahlkampfs wird er Bürgergespräche in allen Ortsteilen anbieten. (Pressemitteilung)

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Mehr Einsätze für die Feuerwehr Oberderdingen

Mingolsheim: Auftreten von bandenmäßig agierenden Betrügern

Nächster Beitrag