Bruchsals kleines Paradies – Willkommen im Heubühl

| ,

Entdecken, Feiern und Natur hautnah erleben

Wenn man über den Projektgarten Heubühl in Bruchsal schreiben möchte, muss man zuerst über Rudolf Seßler schreiben. Ohne den engegartien Pädagogen, der in den 80er Jahren unzählige Schülerinnen und Schüler in Ubstadt-Weiher unterrichtete, würde das einzigartige Projekt am verlängerten Ende des Bruchsaler Mozartweges nicht existieren. Seßler wollte allen Kindern dort naturnahes Lernen ermöglichen. Er prägte die Schlagworte “Verantwortungspädagogik und Herzensbildung”. Das im Jahr 2000 ins Leben gerufene Projekt Heubühl und seine Ziele umriss er mit den schönen Worten „Bewahrung der Schöpfung, des Friedens und der Gerechtigkeit in unserer Einen Welt“. Bei einem schweren Busunglück in Peru vor fast zehn Jahren, erlitt Rudolf Sessler tragischerweise so schwere Verletzungen, dass er sich seither nicht mehr selbst um seinen Garten kümmern kann.

Für Menschen mit Herz von Menschen mit Herz

Die Arbeit hier haben nun andere übernommen und führen das Lebenswerk Sesslers ganz im Sinne des Gründers unbeirrt fort. Die Heubühler um Vorstand Reinhold Klein, führen in ihrem Projektgarten Kinder und Jugendliche auf spielerische und gestalterische Weise an die Wunder der Natur heran. Hier vermitteln sie verantwortungsvolles und soziales Verhalten, nicht nur gegenüber der Natur, sondern auch gegenüber ihren Mitmenschen.Das Motto lautet dabei: „Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.“

Zwischen zehn und zwanzig ehrenamtliche Helfern arbeiten jede Woche an den unterschiedlichsten Projekten im Heubühl. Die Pflege des eigenen Heilpflanzengartens ist dabei ebenso wichtig wie die Betreuung des wohl größten Insekten-Hotels in Bruchsal, der Teichanlagen und nicht zuletzt der vielen kleinen Bauwerke wie dem Baumhaus, des Tipis und der Kreativwerkstatt.

Die schönsten Kindergeburtstage der Stadt

Kinder können den Heubühl bei mehreren Veranstaltungen im Jahr kennenlernen oder sogar ihren eigenen Kindergeburtstag hier feiern. Unter fachkundiger Anleitung wird dann gemeinsam der Garten erkundet und Wissen spielerisch und praxisnah vermittelt. Selbstverständlich kommt der Spaß dabei nicht zu kurz! Die Kids können auf der Slackline balancieren, in den Baumhäusern klettern, die Häschen streicheln, gemeinsam am Lagerfeuer Stockbrot backen und je nach Jahreszeit sogar frischen Apfelsaft pressen. Die Heubühler ermöglichen diese ganz besonderen Geburtstage auf reiner Spendenbasis. Als Richtwert gelten 20 Euro pro Stunde – für einkommensschwache Familien sind aber natürlich individuelle Absprachen möglich.

Übrigens: Wer gerne selbst dabei wäre und im Projektgarten mitarbeiten möchte – die Heubühler suchen ständig Mitarbeiter für die Betreuung von Gruppen und Kindergeburtstagen. Auch ältere Jugendliche können sich hier am Rande Bruchsals im Herzen der Natur gerne entfalten. Alle Informationen dazu finden Sie im Internet auf: projektegarten.de

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Eppingen macht wieder Spaß

Retter der Nacht

Nächster Beitrag