Bruchsaler Feuerwehr befreit Pferde hinter umgestürzten Bäumen

|

Bruchsaler Feuerwehr befreit Pferde hinter umgestürzten Bäumen
Bruchsaler Feuerwehr befreit Pferde hinter umgestürzten Bäumen

Umgestürzte Bäume und eine Tierrettung waren Folgen des Sturmes

Nahezu ein Dutzend Bäume, lose Bauteile und eine Tierrettung beschäftigte die Feuerwehr Bruchsal am Mittwochvormittag. In fast allen Stadtteilen hatten die Abteilungen mit umgestürzten Bäumen zu tun. In Bruchsal musste dadurch auch eine Tierrettung von zwei Pferden erfolgen.

Am Mittwochmorgen wurde um 08:10 Uhr die Bruchsaler Feuerwehr zunächst zu losen Bauteilen in die Peter-Frank-Straße gerufen. Dort hatte sich ein etwa 20 Quadratmeter großes Plexiglasdach von einem Unterstand gelöst und drohte durch den Wind hinweggeweht zu werden. Die Feuerwehr konnte das Dach schnell vollends lösen und abnehmen so dass keine Gefahr mehr davon ausging.

Bereits auf dem Rückweg erfolgte der nächste Einsatzauftrag im Bereich Langental. Dort waren zwei Bäume in eine Pferdekoppel gestürzt in der sich gerade Pferde befanden und diese wurden dadurch eingeschlossen. Die Besitzerin war gerade bei der Fütterung im angrenzenden Stall und konnte so einen Notruf absetzen. Ein Pferd war durch die großen Äste auf der Koppel eingeschlossen und ein anderes vor dem Stall. Um die Tiere nicht noch weiter zu verängstigen, mussten die Bäume mit Handsägen Stück für Stück entfernt werden. Ein hinzugerufener Tierarzt betreute währenddessen die Tiere zusammen mit den Besitzern. Die zwei Pferde wurden nach ihrer Befreiung in einen weiteren Stall gebracht und konnten sich schnell beruhigen. Glücklicherweise wurden sie nicht verletzt.

Kurz nachdem die Bruchsaler Feuerwehr zu der Tierrettung gerufen wurden, kamen nach und nach Einsatzaufträge für andere Abteilungen an. Die Abteilung Büchenau musste Richtung Neuthard einen Baum entfernen, die Abteilung Heidelsheim hatte auf der L618 einen umgestürzten Baum über der Fahrbahn entfernen und die Abteilungen Helmsheim und Obergrombach wurden auf die K3502 zwischen Obergrombach und Helmsheim zu umgestürzten Bäumen gerufen. Auch die K3501 von Obergrombach in Richtung Gondelsheim war von umgestürzten Bäumen betroffen. Die Feuerwehr Bruchsal war unter der Leitung von Feuerwehrkommandant Bernd Molitor bis 12:20 Uhr mit dem Abarbeiten der Einsatzlagen beschäftigt.

Bericht und Bilder: Tibor Czemmel – Pressesprecher der Feuerwehr Bruchsal

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Hambrücken: Mit Haftbefehl gesuchter 37-Jähriger bei Flucht abgestürzt

Zahlreiche Sturmschäden in Kraichtal

Nächster Beitrag