Bruchsal: Zeugenaufruf nach Körperverletzung

|

Das Polizeirevier in Bruchsal

Zu einem Vorfall, der sich bereits am Freitagabend am Bruchsaler Bahnhofsplatz ereignete, sucht die Polizei noch Zeugen und den augenscheinlich verletzten Geschädigten. Um 19.50 Uhr soll es an einem Imbissstand zu einem Streitgespräch zwischen mindestens zwei Männern gekommen sein, wobei ein später ermittelter 20-Jähriger einem bislang unbekannten Mann eine Bierflasche auf den Kopf zerschlagen haben soll. Nach einem darauffolgenden Handgemenge, soll der bislang unbekannte Geschädigte mit seiner blutenden Verletzung am Hals in einem weißen Pkw davon gefahren sein. Der 20-Jährige war noch vor dem Erscheinen der Polizei geflüchtet, wurde aber wenige Stunden später in der Nähe des Bahnhofes durch eine Streifenwagenbesatzung angetroffen. Der blutverschmierte Mann war in Besitz eines Messers und wurde vorläufig festgenommen. Er war mit über 1,7 Promille alkoholisiert und wies eine Schnittverletzung an der Hand auf, weshalb er ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurde und die Nacht im polizeilichen Gewahrsam verbrachte. Zeugen des Vorfalls am Bahnhofplatz, sowie insbesondere der oben genannte Geschädigte, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bruchsal, Telefon 07251/7260 in Verbindung zu setzen.

(ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Vorheriger Beitrag

Schicksalstage im Neuland – EU versus Internet

Eppingen: Mehrere Menschen durch Brandanschlag in Gefahr

Nächster Beitrag