Bruchsal: Widerstand bei Unfallfluchtermittlungen geleistet

|

Bei den Ermittlungen zu einer Unfallflucht hat sich am Samstagabend ein 40-Jähriger gegen die polizeilichen Maßnahmen zur Wehr gesetzt, wobei zwei Beamte leichte Verletzungen erlitten. Sie konnten ihren Dienst jedoch fortsetzen.

Gegen 19:40 Uhr kam es im Bruchsaler Lärchenweg zu einem Verkehrsunfall, bei dem der zunächst unbekannte Fahrer eines Lkws rückwärts gegen ein geparktes Auto stieß und hierdurch einen Schaden von etwa 1.000 Euro verursachte. Trotz des Schadens flüchtete der Fahrer anschließend von der Unfallstelle.

Ein Zeuge hatte das Unfallgeschehen jedoch beobachten können und verständigte umgehend die Polizei. Die Ermittlungen der Beamten führten schließlich zu einem 40-Jährigen, der daraufhin an seiner Wohnanschrift in Bruchsal befragt werden sollte.

Bei Ankunft der Streife an der ermittelten Adresse konnte der gesuchte Lkw in unmittelbarer Nähe entdeckt werden. Bereits beim Herantreten an den Lkw kam ihnen von dort der offensichtlich erheblich alkoholisierte 40-Jährige entgegen. Er gab an, nichts von einem Unfall zu wissen, hinderte aber im weiteren Verlauf wiederholt die Spurensicherungsmaßnahmen am Lkw. Als ihm daraufhin Handschließen angelegt werden sollten, setzte er sich vehement zur Wehr und schlug und trat nach den Beamten. Dabei erlitten beide Polizisten leichte Verletzungen. Mit Unterstützung einer weiteren Streifenbesatzung konnte der Mann schließlich überwältigt und mit auf die Dienststelle genommen werden.

Dort wurden dem Beschuldigten nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Blutproben entnommen. Ein Atemalkoholtest ergab derweil einen Wert von 1,8 Promille. Nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen wurde der 40-Jährige in die Obhut seiner Ehefrau übergeben.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Ubstadt-Weiher: Alkoholisierter 23-Jähriger schlägt Bekannte, begeht Unfallflucht und leistet Widerstand

Bruchsal: Mit Tierabwehrspray 51-jährigen Hundehalter und dessen Kinder angesprüht

Nächster Beitrag