Bruchsal: Streit im Fahrzeug löst schweren Unfall aus

|

Beifahrerin greift ins Steuer

Die Beifahrerin eines Autos griff ihrem fahrenden Ehemann im Streit am Samstagabend ins Lenkrad und verursachte hierdurch einen Unfall. Sie selbst wurde schwer, der Mann leicht verletzt. Glücklicherweise waren keine weiteren Verkehrsteilnehmer involviert.

Das Ehepaar geriet gegen 19.45 Uhr im Fahrzeug auf der Bundesautobahn 5 auf Höhe von Bruchsal in Fahrtrichtung Norden in eine zunächst verbale Auseinandersetzung. Diese eskalierte derart, dass die 30-Jährige ihrem Ehemann ins Lenkrad griff, nachdem sie zuvor über die Mittelkonsole hinweggestiegen war und so die Pedale bedient hatte. Die Frau ließ das Lenkrad nicht mehr los und steuerte das Auto erst nach rechts, dann scharf nach links und dann wieder nach rechts. Dort kollidierte der Hyundai mit der Betongleitwand und blieb stehen. Beide Airbags lösten aus.

Die 30-Jährige wurde schwer verletzt stationär im Krankenhaus aufgenommen. Ihr Ehemann wurde leicht verletzt. Das Auto wurde stark beschädigt.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Das Herz verkümmert, die Ränder wuchern

Bretten: Einbrüche in Schulen – Polizei bittet um Hinweise

Nächster Beitrag