Bruchsal: 9-jähriges Mädchen in Wohnung gelockt

|

Symbolbild / Redaktion

In Bruchsal hat am Mittwoch gegen 12.30 Uhr ein 27 Jahre alter Mann eine 9-Jährige unter einem Vorwand in seine Wohnung gelockt und sich dem Mädchen mit sexuellem Hintergrund genähert. Der Verdächtige konnte anschließend ermittelt werden und legte ein Geständnis ab.

Nach den Erkenntnissen des Kriminalkommissariats Bruchsal habe der Mann die Schülerin, die ihn offenbar flüchtig kannte und dort mit einem Tretroller unterwegs war, angesprochen und veranlasst, mit ihm in seine Wohnung zu kommen. Anschließend habe sich der 27-Jährige vor dem Kind entblößt und es oberhalb der Kleidung unsittlich berührt.

Das Mädchen konnte aus der Wohnung flüchten und informierte die Mutter, von der schließlich umgehend die Polizei verständigt wurde. Der Verdächtige war in der Folge schnell zu identifizieren. Weitere Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Vollsperrung auf der B3 zwischen Stettfeld und Langenbrücken

Wirbel um Quarantäne-Anordnung für Bruchsaler Grundschulkinder

Nächster Beitrag

4 Gedanken zu „Bruchsal: 9-jähriges Mädchen in Wohnung gelockt“

  1. Mein Gott, ist das schlimm. Man darf gar nicht weiterdenken. Vermutlich wird er ohne große Strafe davonkommen. Aber er gehört eingesperrt. Diese Leute sind nicht an dem interessiert was sie den kinderseelen antun. Da kann man Selbstjustiz nachvollziehen wenn man Kinder hat.

  2. Man kann nachvollziehen, dass die Leute wütend, besorgt, verzweifelt und total angepisst sind.
    Was trotzdem nicht geht ist das, was zur Zeit bei fatzebok und Co abläuft.
    Aufrufe zur Selbstjustiz, angebliche Fotos vom Täter etc.
    Die Polizei macht sicher nicht allles richtig, Selbstjustiz ist aber mit Sicherheit nicht der richtige Weg.

  3. Aber jedermann weiß das es ein Verbrechen ist, also sollen die auch sämtliche Konsequenzen dafür tragen. So weit kommt es noch das man auf solche Menschen auch noch Rücksicht nehmen muss…..

    • Sie nehmen also Rücksicht nur weil sie keine Selbstjustiz üben. 👍
      Es steht nirgends das der Täter nicht sämtliche Konsequenzen tragen soll.
      Natürlich soll und MUSS er das.
      Aber eben im Rahmen des Gesetzes, auch wenn einem (auch mir) das nicht immer gefällt

Kommentare sind geschlossen.