Bruchsal: 37-Jährige wurde Opfer eines Raubüberfalls

|

Das Polizeirevier in Bruchsal

Opfer eines Raubüberfalls wurde am frühen Dienstagmorgen eine 37-Jährige in Bruchsal. Die Frau war gegen 00.30 Uhr auf dem Nachhauseweg und ging auf der Straße Am alten Güterbahnhof in Richtung Ernst-Blickle-Straße. Sie hörte hierbei über Ohrhörer Musik. Kurz vor der Ernst-Blickle-Straße bemerkte sie eine Person direkt hinter sich. Noch bevor sie sich umdrehen konnte erhielt sie einen Schlag gegen den Hinterkopf, sodass sie nach vorne stürzte. Im gleichen Moment wurde ihr der Rucksack, den sie über der Schulter trug entrissen.

Beim Umdrehen erkannte sie einen Mann der vor ihr stand und einen weiteren Mann der einige Meter entfernt wartet. Beide rannten dann in Richtung Ernst-Blickle-Straße davon. Der Täter wird als ca. 30 – 40 Jahre alt und ca. 190 cm groß beschrieben. Er hatte eine kräftige Statur und trug einen Vollbart. Bekleidet war er mit einer schwarzen Kapuzenjacke, schwarzen Jeans und dunklen Schuhen. Die weitere männliche Person konnte nur als relativ klein und sehr schlank beschrieben werden.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die im Bereich Am alten Güterbahnhof und der Ernst-Blickle-Straße zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe, Telefon 0721/666-5555 in Verbindung zu setzen.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Wasserwandern in Kraichtal – Der Drei-Quellen-Rundweg

Keine Ahnung, wie man sich beim Tennis mit Corona anstecken soll…

Nächster Beitrag