Brettener Sozialkaufhaus „W54“ feiert Jubiläum

|

Das Diakonische Werk und der DRK Kreisverband Karlsruhe e. V. feiern das zehnjährige Bestehen des gemeinsamen Kaufladens W54 in Bretten. Das Kaufhaus wurde gegründet, um Menschen in Not o- der Bürgern mit geringem Einkommen mit guten gebrauchten Haus- haltsgegenständen und Bekleidung helfen zu können.

Glas- und Haushaltswaren, Kronleuchter, Schuhe, Handtaschen, Spiele und eine unglaubliche Auswahl an Kleidung — in den Räumlichkeiten des Sozialkaufhauses W54 findet alles seinen Platz. Während einige Mitarbeiterinnen riesige Wäscheberge gewissenhaft für den Verkauf vorbereiten, beraten andere professionell die Kunden in dem Verkaufs- bereich. Besonders die gemütliche Bücherstube findet großen Anklang.

Am Konzept des W54 hat sich in all den Jahren nichts geändert. Dank der anhaltenden Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger kann der Kaufladen ein jahreszeitlich wechselndes Sortiment vorweisen. Spenden nimmt das W54 gerne zu den Öffnungszeiten entgegen. Wichtig ist, die Spenden müssen noch gut und funktionsfähig sein.

Mit Stolz sprach der Geschäftsführer der Diakonie im Landkreis Karlsru- he, Rüdiger Heger, über die letzten zehn Jahre des W54 und wie es sich entwickelt hat. Er betonte, dass das W54 ein Kaufhaus für alle Bürger sei, die Nachhaltigkeit schätzen und preisgünstig einkaufen möchten. Er dankte allen, die sich um das W54 bemühen und sich engagieren.

Jörg Biermann, Kreisgeschäftsführer des Deutschen Roten Kreuzes Karlsruhe, und Heribert Rech, Präsident des Kreisverbandes, lobten die gute Zusammenarbeit der Wohlfahrtsverbände. Der Dank richtete sich ebenfalls an Elke Leuchtenberger, Leiterin des W54, und ihr Team, au- ßerdem an die Stadt Bretten und die Vermieter für ihre Unterstützung.

Zu Gast waren auch Dr. Günter Gauss, erster ehrenamtlicher Stellvertre- ter des Brettener Oberbürgermeisters, Achim Lechner, Dienststellenleiter des Diakonischen Werks in Bretten und der Diakoniepfarrer Dietrich Be- cker-Heinrichs, Aufsichtsrat Diakonisches Werk der Ev. Kirchenbezirke im Landkreis Karlsruhe. Im Anschluss an die Feierstunde gab es die Möglichkeit, die Räumlichkei- ten des W54 in der Weißhoferstraße 54 zu besichtigen und sich selbst von der großen Vielfalt an Verkaufsgegenständen zu überzeugen.

Pressemitteilung DRK

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Das Mega-Festle-Wochenende im Kraichgau

Drei Wochen Vollsperrung der K 3523 in Weiher

Nächster Beitrag