Bretten: Unter Alkohol- und Drogeneinfluss ohne Führerschein unterwegs

|

Ein wohl betrunkener und zudem augenscheinlich auch unter Betäubungsmitteleinfluss stehender Mann wurde am Samstagabend in Bretten von Polizeibeamten kontrolliert und an der Weiterfahrt gehindert.

Gegen 21.15 Uhr fiel der Mann einer Polizeistreife auf der Melanchthonstraße in Bretten auf, als er beim Anblick des Polizeiautos plötzlich beschleunigte und dann schließlich in der Eichholzstraße kontrolliert werden konnte. Schon beim Ansprechen durch die Polizeibeamten gab der 52-Jährige an, nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Kurz darauf bemerkten die Beamten, dass der Mann offenbar Alkohol getrunken hatte. Er verlor wohl fast das Gleichgewicht, als er persönliche Gegenstände, die aus seinem Geldbeutel gefallen waren, aufheben wollte.

Eine Atemalkoholüberprüfung ergab einen Wert von mehr als 1,6 Promille, ein Drogentest verlief ebenfalls positiv. Nach einer Blutentnahme auf dem Polizeirevier wurde der Mann nach Hause entlassen, er wird angezeigt.

Der Halter des Fahrzeugs, mit dem der 52-Jährige unterwegs war, konnte ebenfalls angetroffen werden. Er wird, nach Abschluss der Ermittlungen, wohl mit einer Anzeige wegen Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt werden.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Karlsdorf-Neuthard: 56-Jähriger betrunken und vermutlich mit gefälschten Kennzeichen unterwegs

Bad Schönborn: Unter Alkoholeinwirkung Unfall verursacht

Nächster Beitrag