Bretten: Ladendieb lässt bei Flucht Rucksack mit seiner Adresse zurück

|

Symbolbild

Am Dienstagabend wurde ein Ladendieb in einem Modegeschäft in Bretten von einer Mitarbeiterin erwischt. Bei seiner anschließenden Flucht ließ er seinen Rucksack mit dem Diebesgut zurück, allerdings fand die Polizei darin auch einen Brief mit seiner persönlichen Anschrift.

Der Dieb befand sich kurz nach 19:30 Uhr in dem Modegeschäft in der Wilhelmstraße. Dort entnahm der mehrere Kleidungsstücke der Auslage und entfernte die Sicherheitsetiketten. Als er danach den Kassenbereich passieren wollte, ohne die Waren im Wert von circa 250 Euro zu bezahlen, wurde er von einer Mitarbeiterin, die sein Vorgehen zuvor beobachten konnte, angesprochen. Daraufhin ergriff der Mann die Flucht und rannte in unbekannte Richtung davon. Seinen mitgeführten Rucksack, in dem er das Diebesgut verstaut hatte, ließ er jedoch zurück. Im Rucksack konnten die alarmierten Polizeibeamten kurz darauf neben dem Diebesgut auch einen Brief mit einer persönlichen Anschrift sicherstellen. Eine umgehend eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Ladendieb verlief zunächst zwar ohne Erfolg, durch den aufgefundenen Brief dürften die Ermittlungen jedoch erheblich erleichtert werden.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

60 Jahre Vereinsturnhalle des TVE Weiher

Schwüler statt kühler

Nächster Beitrag