Bretten: „Falsches“ Blaulicht eingesetzt

|

Der 20-jährige Beifahrer in einem BMW hat sich am Samstagabend im wahrsten Sinn des Wortes ganz schön aus dem Fenster gelehnt. Nachdem der 19-jährige BMW-Fahrer an der Kreuzung Pforzheimer Straße/Am Gottesacker gegen 20 Uhr sein Fahrzeug abwürgte, und ein hinter ihm fahrender 26-jähriger Autofahrer daraufhin hupte, hielt der 20-Jährige ein Blaulicht aus dem Seitenfenster. Da der 26-Jährige dachte, es handle sich um eine Zivilstreife der Polizei folgte er dem BMW auf einen nahegelegenen Parkplatz. Als dann allerdings der BMW nicht anhielt, kam dies dem 26-Jährigen merkwürdig vor, und er verständigte die Polizei, die die BMW-Insassen dann einer echten Kontrolle unterzog. Bei dem fingierten Blaulicht handelte es sich um eine LED-Dekoleuchte, die von der Streife des Polizeireviers Bretten vorsichtshalber in Verwahrung genommen wurde. Der 20-Jährige wird nun wegen Amtsanmaßung angezeigt.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei

Vorheriger Beitrag

Partyhauptstadt Gondelsheim

1250 Jahre – Diese Party wird Helmsheim nie vergessen

Nächster Beitrag