Blackout mal anders – Betrunkener verursacht Stromausfall in Sulzfeld

|

Symbolbild
Symbolbild
Über eine Unfallserie der besonderen Art, berichtet heute die Polizei Bretten:

Ein erheblich alkoholisierter 41-jähriger Autofahrer verursachte am frühen Sonntagmorgen in Sulzfeld zwei Unfälle und fuhr anschließend davon.

Durch den Unfall fiel in Sulzfeld kurzzeitig der Strom aus.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war der 41-Jährige mit einem Mazda um 05.40 Uhr auf der Mühlbacher Straße unterwegs und bog von dieser nach rechts in die Schloßbergstraße ab. Hier kam er nach links von der Fahrbahn ab und fuhr ein Verkehrszeichen um. Ohne anzuhalten setze er seine Fahrt fort. Beim Abbiegen in die Kißlichstraße kam er erneut nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Stromverteilerkasten. Der Stromverteiler wurde völlig zerstört, wodurch es zu Stromausfällen kam. Wieder fuhr der 41-Jährige weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Die hinzugerufene Polizei konnte das unfallbeschädigte Auto im Zuge der Fahndung in der Kirchstraße feststellen. Weitere intensive Ermittlungen führten zum dem mutmaßlichen Fahrzeugführer. Ein bei ihm durchgeführter erster Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,6 Promille. Der Führerschein wurde einbehalten und ein Strafverfahren eingeleitet.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Prunksitzung Langenbrücken – Chantal als 3. Bürgermeisterkandidatin

Philippsburg: Straßenverkehrsgefährdung an Zebrastreifen

Nächster Beitrag