Bauarbeiten am Kreisverkehr Unteröwisheim verzögern sich erneut

|

Wie das Regierungspräsidium Karlsruhe aktuell mitteilt, verzögern sich die Bauarbeiten in der ersten Bauphase am geplanten Kreisverkehr am Ortsausgang von Unteröwisheim. Mehr dazu in der Mitteilung aus Karlsruhe:

Seit dem 14. Juni 2021 wird der Knotenpunkt der L 554 und der K 3517 in Kraichtal-Unteröwisheim zu einem Kreisverkehr umgebaut. Aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse verzögert sich der Abschluss der ersten Hauptbauphase erneut. Durch die Regenereignisse der vergangenen Monate wurde die Tragfähigkeit des Untergrunds so stark geschwächt, dass weitere Maßnahmen, wie unter anderem ein Bodenaustausch, nötig wurden. Die zweite Bauphase und die damit verbundene Vollsperrung der K 3517, die ursprünglich für den 9. August 2021 vorgesehen war, werden daher voraussichtlich erst am 30. August 2021 eingerichtet. Die notwendigen Umleitungen hierzu werden rechtzeitig bekanntgegeben. Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Anwohner und Verkehrsteilnehmer für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Stelle im Hauptamt der Stadt Kraichtal neu besetzt

Flehingen: Zeugenaufruf nach versuchter räuberischer Erpressung

Nächster Beitrag