Bad Schönborn: Versuchter Einbruch in Juweliergeschäft

|

Polizei sucht Zeugen

Am Freitagmorgen, gegen 07.16 Uhr, wurde bei einem Juweliergeschäft in der Hauptstraße in Bad Schönborn die Schaufensterscheibe mit einem Stein eingeschlagen, augenscheinlich wurde aber nichts gestohlen. Der Täter wurde wahrscheinlich durch die sofort auslösende Alarmanlage in die Flucht geschlagen.

Die Inhaber des Juweliergeschäftes wurden über die Alarmauslösung informiert und riefen umgehend die Polizei. An dem Gebäude wurde die linke -Schaufensterscheibe mit einem großen Kieselstein aus dem hinteren Bereich des Geschäftes eingeschlagen, ein kleinerer Stein lag vor dem Geschäft auf dem Boden. Der erste Stein war ungefähr so groß wie der Kopf eines Erwachsenen, der andere hatte die Größe eines Kindskopfes.

In dem Schaufenster waren Uhren ausgestellt, von denen offensichtlich keine fehlt. Ob Schmuckstücke oder Uhren durch den Stein, der beim Eintreffen der Polizeibeamten noch im Schaufenster lag, beschädigt wurden, bedarf noch weiterer Abklärungen.

Der Juwelier befindet sich in der Hauptstraße von Bad Schönborn. Zur fraglichen Zeit, gegen 07.15 Uhr am Freitagmorgen, könnten Passanten oder vorbeifahrende Bürger eventuell Beobachtungen gemacht haben, die in Zusammenhang mit dem versuchten Einbruch stehen könnten. Wer etwas gesehen hat, kann sich gerne mit dem Polizeirevier Bad Schönborn unter der Telefonnummer 07253/80260 in Verbindung setzen.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Die Rückkehr der Sonne

Kontaktbeschränkungen für Kinder werden gelockert

Nächster Beitrag