B35: Fahrbahnerneuerung zwischen Bruchsal und Heidelsheim

|

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wird ab Mittwoch, 29. Mai 2019, die Fahrbahn der B 35 zwischen Bruchsal und Heidelsheim auf einer Länge von rund 3,2 Kilometern saniert.

Die Baustelle beginnt etwa 250 Meter nach der Kreuzung B 35/B 3 (Prinz-Max) und endet kurz vor Heidelsheim an der Kreuzung B 35/L 618 (Schwallenbrunnen). Für die Einrichtung der transportablen Schutzeinrichtung auf der B 35 zur Siche- rung des Baufeldes vor dem fließenden Verkehr ist die B 35 von Samstag, 1. Juni 2019, 21:00 Uhr, bis Sonntag, 2. Juni, 06:00 Uhr, kurzzeitig voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die L 618 und wird ausgeschildert.

Während der Bauzeit von rund neun Wochen wird der gesamte Fahrbahnaufbau grundlegend erneuert. Hierfür wird eine halbseitige Verkehrsführung auf der B 35 eingerichtet. Der Verkehr in Fahrtrichtung Bretten wird auf der B 35 dauerhaft aufrechterhalten. Die Verkehrsteilnehmer von Bretten in Richtung Bruchsal wer- den über die L 618, Württemberger Straße und Durlacher Straße, umgeleitet. Die Umleitung ist ausgeschildert. Die Wohngebiete Weiherberg und Silberhölle- Eggerten sind über die gesamte Bauzeit von Bruchsal kommend über die B 35 erreichbar. Die Lichtsignalanlagen auf der Umleitungsstrecke werden angepasst, um den Verkehrsfluss auf der Umleitungsstrecke zu verbessern.

Die Gesamtmaßnahme ist in zwei Bauabschnitte gegliedert. Zunächst wird der nördliche Fahrstreifen einschließlich der Rampen der Anschlussstelle Silberhölle- Eggerten, dann der südliche Fahrstreifen einschließlich der Rampen der An- schlussstelle Weiherberg saniert.

Insgesamt werden rund 35.000 Quadratmeter Asphalt erneuert und circa 25.000 Tonnen teerhaltiges Material entsorgt. Im Zuge der Fahrbahnerneuerung wird auch das Brückenbauwerk über die Bahnlinie Bruchsal-Bretten grundhaft saniert. Der Betonüberbau wird freigelegt und 450 Quadratmeter neue Abdichtung her- gestellt. Die Parkplätze entlang der B 35 werden im Rahmen der Baumaßnahme ebenfalls grundhaft erneuert.

Die Baukosten betragen rund 5,3 Millionen Euro und werden vom Bund getra- gen. Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmer für die Belas- tungen und Behinderungen um Verständnis. Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.vm.baden-wuerttemberg.de, www.baustellen-bw.de und über die neue App „VerkehrsInfo BW“ der Straßenverkehrszentrale Baden Württemberg. Weitere Informationen zum Thema Verkehr und den Link zum kostenlosen Download finden Sie unter https://www.svz-bw.de

Mitteilung des Regierungspräsidiums Karlsruhe / Bild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Mitgliederakademie der Volksbank: Workshop zum Thema „IT-Sicherheit & Datenschutz“

Das geht am Vatertag im Kraichgau

Nächster Beitrag