Angebliche Schlägerei löst Polizeieinsatz in Bruchsal aus

|

Symbolbild

Nach der Meldung über eine Schlägerei von mehreren Personen in der John-Bopp-Straße in Bruchsal am späten Samstagabend konnten die eintreffenden Polizeistreifen keine Auseinandersetzungen feststellen. Vielmehr wurden bei den Kontrollen der beiden Personengruppen vor Ort die Beamten von Einzelnen lautstark provoziert. Ein 22-Jähriger musste in Gewahrsam genommen werden.

Bei den Befragungen der angetroffenen Personen gaben sich gegenüber den Polizeikräften keine Geschädigten oder Zeugen zu erkennen. Es konnte aber ein auf dem Boden liegendes Tütchen mit Marihuana und ein abgelegtes Taschenmesser aufgefunden werden. Bei den anschließend ausgesprochenen Platzverweisen verhielt sich ein 22 Jahre alter Mann besonders aggressiv. Unter anderem beleidigte er auch einen Polizisten mit üblen Schimpfwörtern. Er musste in Gewahrsam genommen werden. Eine Alkoholüberprüfung ergab einen Wert von 1,56 Promille.

(ots) Mitteilung der Polizei / Bild: Redaktion

Vorheriger Beitrag

Die Senkrechtstarter

Engpässe bei neuen Bahnen – Drohen bald Zugausfälle zwischen Bruchsal und Bretten?

Nächster Beitrag