A5: Anschlussstelle Kronau wird über drei Monate gesperrt

|

Nur Fahrtrichtung Karlsruhe betroffen

Seit September laufen mittlerweile die umfangreichen Sanierungsarbeiten auf der A5 zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und der Anschlussstelle Bruchsal. Die Bauzeit, die in mehrere unterschiedliche Phasen eingeteilt ist, wird voraussichtlich bis Mitte 2021 andauern.

Aktuell wird das derzeitige Baufeld südlich des Autobahnkreuzes Walldorf bis kurz hinter die Anschlussstelle Kronau verlängert. Aus diesem Grund muss die Anschlussstelle Kronau ab dem kommenden Montag bis voraussichtlich Ende Mai 2020 in Fahrtrichtung Karlsruhe komplett für den Verkehr gesperrt werden, so teilte es heute das Regierungspräsidium in Karlsruhe mit.

Wer also auf der A5 nach Süden unterwegs ist und bisher in Kronau abfahren wollte, muss in den kommenden Wochen bis zur Abfahrt Bruchsal weiterfahren und die entsprechende Umleitung in Kauf nehmen.

Diese erfolgt westlich der A5 über die B 36 / B35, beziehungsweise ab Waghäusel (Kirrlach) über die Ortsumfahrung L 555 / L 556 und anschließend über die B 36 / B 35. Östlich der A5 erfolgt die Umleitung von oder in Richtung Kronau über die K 3575 / B 35a. Die Fahrbeziehung Kronau – Waghäusel (Kirrlach) über die L 555 bleibt bestehen.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Philippsburg: Schwarzes Fahrzeug nach Verkehrsunfallflucht gesucht

Ein Krankenhaus verschwindet

Nächster Beitrag