4.000 Bäume für 4.000 Gondelsheimer

|

Klimaschutz: Gondelsheim handelt!

Die Gespräche mit Pächtern und Landwirtschaftsamt sind geführt, die Details sind geklärt und die Aufforstungsgenehmigung liegt vor. Der Aktion „4.000 Bäume für 4.000 Gondelsheimer“ – im Spätsommer 2019 von Bürgermeister Markus Rupp angekündigt – steht nun nichts mehr im Wege. Zur besten Pflanzzeit im Herbst 2020 soll die Aktion stattfinden und der neue Bürgerwald entstehen. Von der Idee bis zur Umsetzung sind dann gerade einmal mal ein Jahr vergangen. „Wir handeln und das nicht erst seit das Thema Klimaschutz in aller Munde ist“, sagt Rupp und ergänzt: „Gondelsheim ist in Sachen Ökologie und Nachhaltigkeit seit Jahren ein Vorreiter und das wollen wir auch bleiben.“

Nach der im vergangenen Frühjahr gestarteten und in 2020 erneut vorgesehenen Aktion „Gondelsheim blüht“, bei der sechs Landwirte eine Fläche von 150 Ar zur Verfügung stellen für das Einsäen von insektenfreundlichen Blütensamen, entsteht nun ein Bürgerwald auf einer Fläche von einem knappen Hektar direkt im Anschluss an den Gemeindewald im Distrikt Hauptstädt beim Grillplatz.

„Uns war und ist ganz wichtig, die gesamte Bevölkerung mit einzubeziehen. Das ist keine Aktion der Verwaltung oder des Gemeinderats, sondern aller Bürgerinnen und Bürger“, betont Rupp. Deshalb kann und soll auch jeder Einwohner seinen Baum selbst pflanzen und damit langfristig dazu beitragen den Klimakiller CO² zu binden. Das Ganze passiert in einer Gemeinschaftsaktion im Herbst unter Anleitung von Forstwirten.

Die Experten haben auch bereits die verschiedenen Baumarten ausgesucht. „Die Voraussetzung war die Klimabeständigkeit der Bäume“, erklärt der Bürgermeister. Die Wahl fiel auf die Arten Traubeneiche, Hainbuche, Winterlinde und Elsbeere. In der Fachsprache heißt das dann: Begründung eines klimastabilen Eichenmischwalds mit ca. 4.000 Bäumen sowie zusätzlichen Sträuchern. Letztere bestehen aus Weißdorn, Schwarzdorn, Pfaffenhütchen, Gemeiner Hartriegel und Hundsrose. Von denen werden jeweils zwei Reihen angepflanzt.

Für 5 Euro können die Bürgerinnen und Bürger ihren eigenen Baum erwerben und selbst pflanzen. Damit sind die Kosten für Erwerb und Pflege gedeckt.

Spenden können auf folgendem Konto der Gemeinde Gondelsheim einbezahlt werden:

Volksbank Bruchsal-Bretten
IBAN: DE07 6639 1200 0000 5206 67
Verwendungszweck: „Baumspende 2020“

Für Spenden ab 100 Euro wird von der Gemeinde Gondelsheim eine Spendenbescheinigung ausgestellt.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Konzept für die Gartenschau in Bretten vorgestellt

Handballverein Bad Schönborn sucht neue Spieler

Nächster Beitrag