100 Jahre alt und alles andere als leise

| ,

Der Musikverein Tiefenbach macht das Jahrhundert voll

Einen solches Meilenstein feiert man auch im 1250 Jahre alten Kraichgau nicht jeden Tag. Der altehrwürdige Musikverein Tiefenbach begeht an diesem Wochenende nicht weniger als sein 100 jähriges Jubiläum. 1919 gründete sich der Verein im Saal des Tiefenbacher Gasthauses “Zum Ochsen”. Es war damals eine Zeit die sich kaum noch mit der heutigen vergleichen lässt – das Deutsche Reich erlebte die schweren Nachwehen des Ersten Weltkrieges, Friedrich Ebert wurde zum Reichspräsidenten ernannt und in Berlin wurden Rosa Luxemburg und Karl Marx ermordet.

In Tiefenbach beschlossen 18 Männer der Tristesse der ersten Atemzüge der Weimarer Republik mit Musik zu begegnen und hauchten dem ersten Musikverein des Dorfes Leben ein. Fortan sollten Sie die kleinen und großen Höhepunkten der Dorfgeschichte musikalisch begleiten. So verabschiedeten sie gefallene Kameraden, begrüßten Kriegsheimkehrer organisierten Festlichkeiten und ergatterten Erfolge bei unzähligen Wettbewerben.

Auch das gemütliche Beisammensein mit dem Menschen in Tiefenbach gehört seit der ersten Stunde an zu den Selbstverständlichkeiten des Musikvereins. Sie sind nicht nur bei so gut wie allen Feierlichkeiten zugegen, sondern stellen auch selbst solche auf die Beine. 1974 wird das Seefest aus der Taufe gehoben. Fortan feiert man Jahr für Jahr bei der Grillhütte nahe des Kreuzbergsees. Weil das immer älter werdende Publikum den langen Fußmarsch aus dem Dorf zum See aber irgendwann mehrheitlich nicht mehr schafft, verlegt man die Feierlichkeiten zur Jahrtausendwende in die Tiefenbacher Dorfmitte. Auch an diesem Wochenende wird hier wieder gefeiert, allerdings mit einem Anlass der seinesgleichen sucht. Zum hundertsten Geburtstag hat der Verein um Vorstand Michael Vetter keine Kosten und Mühen gescheut um dem Anlass angemessen zu feiern. Es gab feine Weine, Biere und deftige Hausmacher Kost aus guter Tiefenbacher Küche. Dazu spielte am Samstagabend jene Band, die nicht nur aus Tiefenbach hervorgegangen ist, sondern auch den eigenen Namen der Heimat angelehnt hat. Die “Deep River Band” zog auf der kleinen Bühne alle Register und spielte Oldies,Hard Rock, Soul und Blues. Wie auch sonst könnte der Musikverein Tiefenbach sein Jubiläum anders feiern, als mit jeder Menge Musik. Am Sonntag gaben sich die Tiefenbacher Musiker selbstverständlich auch selbst die Ehre auf der Bühne und spielten Seite an Seite mit befreundeten Vereinen aus Östringen, Oberhausen und Eichelberg. Abgerundet wird das große Jubiläumsjahr des Musikvereins am 1. Dezember. Dann spielen alle Musiker zusammen ein buntes Gemeinschaftskonzert in der Pfarrkirche

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Neues Leben im Bruchsaler Glaskasten

O’gschlaucht is! Zeutern feiert Straßenfest

Nächster Beitrag