Hunderte Brettener Kinder singen zusammen mit Rolf Zuckowski

Große kleine Stimmen im Brettener Hallensportzentrum

Er gehört zu den Veteranen der deutschen Singer-Songwriter-Szene. Seine Lieder haben mehrere Generationen durch ihre Kindheit begleitet. Seit rund 40 Jahren steht Rolf Zuckowski bereits auf der Bühne, gestern vor großem Publikum in Bretten. Organisiert von Rony Winkler vom Musikhaus Winkler hat der Erschaffer der Vogelhochzeit und der Weihnachtsbäckerei zusammen mit hunderten Brettener Kindern im Hallensportzentrum eine unvergessliche Show mitgestaltet und geprägt.

In das Jahr des 1250. Brettener Stadtgeburtstages fällt für den erfolgreichen Hamburger indes nicht nur sein eigener 70. Geburtstag, sondern auch der 40. Jahrestag seit der Erschaffung von „Rolfs Vogelhochzeit“ – wenn das kein Anlass für eine Jubiläumstour ist.

„Unser Konzert für und mit Rolf Zuckowski“ vereinte die Stimmen der Brettener Kinder aus vielen teilnehmenden Schulen und Kindergärten. Eröffnet wurde der Nachmittag vor ausverkauftem Haus – was auf Rolfs Tour bislang nur in der Hamburger Elbphilharmonie geglückt war – vom großen Mammut-Chor, dem größten Mitmach-Chor der Stadt. Gemeinsam sangen sie Rolf Zuckowskis Hit „Wir sind Kinder“ und ernteten die ersten, aber sicher nicht die letzten Standing Ovations des Tages.

Im Anschluss begrüßte Brettens Oberbürgermeister Martin Wolff den Liedermacher und die zahlreich erschienenen Brettenerinnen und Brettener. Er dankte Rony Winkler für sein Engagement und auch dem Förderverein der Grundschule Rinklingen um Lars Vollmer, welcher nicht nur mit Dutzenden von Kuchen die Veranstaltung unterstützte. Dann betrat Rolf Zuckowski die Bühne und weckte mit seiner weichen, warmen und klaren Stimme Begeisterung bei den Kleinen und Erinnerungen an die eigene Kindheit bei den mittlerweile erwachsen gewordenen Kindern. Zusammen mit der Nachwuchskünstlerin Joelle sang er „Das Eine Welt Lied“ und später noch „Ich schaff das schon“.

Die eigentlichen Stars der souverän von Bernd Neuschl moderierten Show, waren aber die kleinen Sänger der Brettener Schulen und Kindergärten. Mit viel Liebe, tollen Kostümen und Ideen sangen sie sich in die Herzen des Publikums. So stimmte die Grundschule Gölshausen „Schule ist mehr“ an, der Kindergarten Haus Regenbogen sang die Vogelhochzeit und die Pfarrer-Wolfram-Hartmann-Schule stellte fest „Es gibt noch echte Kinder“. Vereint intonierten schließlich die Kindergärten Drachenburg und Schneckenhaus die Mitmach-Hits „Ich kenn ein Haus“ und „Die Jahresuhr“, die Schillerschule sang „Du gehörst zu uns“ und die Johann-Peter-Hebel-Schule schließlich „Starke Kinder“.

Beschlossen wurde das Konzert mit einem gemeinsamen Auftritt von Rolf Zuckowski und dem Mammut-Chor um schließlich gemeinsam mit dem Publikum den Geburtstags-Evergreen „Wie schön, dass du geboren bist“ anzustimmen. Eine schöneres Ständchen hat bisher noch niemand für Bretten gesungen. Aber ein großer Anlass braucht eben auch große Stimmen.

Ähnlicher Artikel

Sex-Abfälle, Schmuddelei und mehr – Bruchsaler Open-Air-Puff geht in die Charme-Offensive

Sex-Abfälle, Schmuddelei und mehr – Bruchsaler Open-Air-Puff geht in die Charme-Offensive

Satire Bruchsaler Luden-Vereinigung will schlechtes Image loswerden Die Bruchsaler lieben ihre Love-Hotspots am Rande von…
Das Wochenend-Wetter: Nach Warm kommt kühl, Nach Kühl kommt Kalt

Das Wochenend-Wetter: Nach Warm kommt kühl, Nach Kühl kommt Kalt

Direkt aus der Wetterstation Kraichtal – Jeden Freitag NEU Seit zwei Jahren bieten wir Ihnen…
Aufatmen in Bretten – Aus für katholische Altenhilfe scheint abgewendet

Aufatmen in Bretten – Aus für katholische Altenhilfe scheint abgewendet

Oberbürgermeister Martin Wolff treibt Standortsicherung und Ausbau der angezählten katholischen Altenpflege in Bretten voran.
Von Hier für Hier – Die Eppinger Weihnachtstanne kommt aus Elsenz

Von Hier für Hier – Die Eppinger Weihnachtstanne kommt aus Elsenz

Der Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz steht Normalerweise reisen die großen städtischen Tannen im Kraichgau aus…