Zwei schwere Verkehrsunfälle in Philippsburg

|

Zwei schwere Verkehrsunfälle in Philippsburg
Symbolbild

B35, Verkehrsunfall unter Alkohol

Am Mittwoch, 04.07.2018, kam auf der B 35 zwischen Huttenheim und Graben-Neudorf gegen 20:45 Uhr ein 22-jähriger Fiatfahrer alleinbeteiligt offenbar aufgrund seiner Alkoholisierung von der Fahrbahn ab. Als er Gegenlenken wollte, kam sein Fahrzeug ins Schleudern und geriet nach rechts. Es prallte hierbei auf die Böschung und überschlug sich. Der Fiatfahrer konnte sich anschließend lediglich mit Prellungen aus dem Fahrzeug befreien. Bei der folgenden Unfallaufnahme wurde bei einem Atemalkoholtest ein Ergebnis von 0,4 Promille festgestellt, weshalb der Verunfallte mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen muss.

Die Polizei möchte auf die 0,3-Promillegrenze hinweisen: Ab 0,3 Promille, die zum Beispiel schon durch das Trinken von einem Glas Bier oder Wein erreicht sein können, wird von einer sogenannten „relativen Fahruntüchtigkeit“ ausgegangen. Dabei gilt im Allgemeinen, dass bis zu einem Promillewert von 0,5 das Fahren unter Alkoholeinfluss keine Ordnungswidrigkeit darstellt.

Aber: Bei auffälliger Fahrweise, beispielsweise Schlangenlinien, oder bei einem Unfall, kommt bereits ab diesem Alkoholwert eine Straftat wegen Trunkenheit im Verkehr in Betracht. Hier können die Konsequenzen neben dem Fahrverbot eine empfindliche Geldstrafe oder auch eine Freiheitsstrafe sein.

Kradfahrer bei Kollision mit Pkw schwer verletzt

Schwere, aber offenbar nicht lebensgefährliche Verletzungen zog sich am Mittwochabend ein 44-jähriger Motorradfahrer bei einer Kollision mit einem Pkw auf der Kreisstraße K3534 bei Philippsburg zu.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei stand der 44-Jährige kurz nach 18:00 Uhr mit seiner Maschine am Fahrbahnrand der K3534 zwischen Huttenheim und Rheinsheim. Von dort aus wollte er auf die gegenüberliegende Zufahrt zum Fischerheim gelangen. Als er mit seinem Motorrad anfuhr, übersah er offensichtlich den von hinten herannahenden Ford einer 64-Jährigen, die ebenfalls die K3534 von Huttenheim in Richtung Rheinsheim befuhr. In der Folge kam es zur Kollision zwischen Motorrad und Pkw, wobei der 44-Jährige schwere Verletzungen erlitt.

Alarmierte Rettungskräfte versorgten den Verletzten zunächst vor Ort, bevor er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde.

An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 3.500 Euro. (ots)

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bauarbeiten abgeschlossen – Eppinger Wilhelmstraße ab sofort wieder frei

Neuer Radweg zwischen Obergrombach und Helmsheim fertig

Nächster Beitrag