Zeuterner Unternehmen spendet Bänke für Östringer Freibad

|

Fördervereinsvorstand Axel Reich, Firmeninhaberin Sonja Rothermel sowie deren Mitarbeiterin Ulrike Fellhauer (v.l.)

Eine generöse Spende der Firma Rothermel Tankschutz aus Zeutern in Höhe von 600 Euro zur Aufwertung der Mobiliarausstattung des Kinderbeckens im Östringer Freibad nutzte jetzt der Förderverein der Einrichtung zur Aufstellung von zwei weiteren hochwertigen Ruhebänken.

Für die Beschaffung der beiden elegant geschwungenen Sitzmöbel, die nun unmittelbar am Rand des Planschbassins entweder den Kleinen selbst Gelegenheit für eine kurze Badepause oder wahlweise den erwachsenen Begleitpersonen die Möglichkeit zum Verweilen bieten, investierte der Förderverein insgesamt rund 4.000 Euro.

„Schon in den ersten Tagen haben die neuen Ruhebänke hier gute Dienste geleistet“, freute sich Axel Reich, der Vorsitzende des Fördervereins, im Gespräch mit Sonja Rothermel, der aus Östringen stammenden Inhaberin der Firma Rothermel Tankschutz, und dankte der Unternehmerin nochmals für die großzügige finanzielle Unterstützung. Bei der Aufstellung der Bänke, deren Anschaffung auf einen Beschluss der Vorstandschaft zurückgeht, hatte Reich mit freundlicher Unterstützung der Mitarbeiter des Freibads selbst kräftig Hand angelegt, die Fundamente hergestellt und schließlich die Sitzmöbel darauf befestigt. Bei der ersten Sitzprobe im Freibad zeigte sich Sonja Rothermel begeistert von den neuen Ruhebänken und sah die Spende ihrer Firma demgemäß sehr gut angelegt.

Redaktion: Wolfgang Braunecker / Stadt Östringen

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Fotowettbewerb „50 Jahre Kraichtal“

Innenminister Strobl besucht neues Bruchsaler Feuerwehrhaus

Nächster Beitrag