Zahl der Corona-Infektionen stabilisiert sich auf hohem Niveau

|

Landrat gibt aktuellen Überblick im Verwaltungsausschuss

Corona-Prämie als Wertschätzung für besonders belastetes Personal

Sachspenden für die Gemeinschaftsunterkunft Waldbronn-Neurod

Kreis Karlsruhe. Die Kreisverwaltung arbeitet seit Frühjahr 2020 mit sehr hohem personellen Einsatz an der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Aufgabenschwerpunkt ist die Kontaktpersonennachverfolgung, das sogenannte Containment, mit dem Ziel, die Infektionsketten zu unterbrechen und eine Weiterverbreitung des Virus zu verhindern. „Der steile Anstieg bei den Neuinfektionen, den wir in den vergangenen Wochen zu verzeichnen hatten, scheint gebrochen. Eine wirkliche Trendwende ist aktuell jedoch nicht in Sicht, wir können bisher lediglich feststellen, dass sich die Zahlen auf hohem Niveau stabilisieren“, informierte Landrat Dr. Christoph Schnaudigel den Verwaltungsausschuss des Kreistags in seiner Sitzung am 26. November.

Die Eindämmung der Corona-Pandemie bezeichnete er als Marathonlauf, die Zielgerade sei noch in weiter Ferne. Für die rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Gesundheitsamt, im Krisenstab und in weiteren Bereichen des Landratsamtes, beispielsweise im Bereich Personal und Organisation, EDV oder auch Öffentlichkeitsarbeit, in diesem Aufgabenfeld tätig sind, bedeutet dies weiterhin eine hohe Belastung. Um ihren persönlichen Einsatz entsprechend zu honorieren, schlug Landrat Dr. Christoph Schnaudigel dem Verwaltungsausschuss vor, eine Prämie zu zahlen. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten seit Monaten außergewöhnliches und sind in hohem Maße motiviert. In vielen Bereichen, aber natürlich vor allem im Gesundheitsamt arbeiten wir im Schichtbetrieb und an den Wochenenden um den ständig wachsenden Aufgaben gerecht zu werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben bewiesen, dass wir gerade in Hochphasen kurzfristig auf sich ständig ändernde Situationen und Vorgaben angemessen reagieren können. „Dienst nach Vorschrift“ gibt es nicht!“, brachte es Landrat Dr. Christoph Schnaudigel auf den Punkt.

Mit dem Corona-Steuerhilfegesetz von 19. Juni 2020 hat der Gesetzgeber die Möglichkeit geschaffen, im Zeitraum von März bis 31. Dezember 2020 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die im Rahmen der Pandemiebekämpfung besonders belastet sind, eine Sonderprämie bis zu einem Betrag von 1.500 Euro zu gewähren. Die Mitglieder des Verwaltungsausschusses schlossen sich den wertschätzenden Worten von Landrat Dr. Christoph Schnaudigel an die Belegschaft an und stimmten einer entsprechenden Auszahlung zu. Der Ausschuss stimmte außerdem der Annahme von Sachspenden an den Landkreis Karlsruhe zugunsten der Gemeinschaftsunterkunft Waldbronn-Neurod im Wert von 195 Euro zu.

Mitteilung des Landkreises Karlsruhe

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bruchsal: SaSch!-Hallenbad coronabedingt bis auf Weiteres geschlossen

Leiter des Polizeireviers Bad Schönborn geht in Ruhestand

Nächster Beitrag