Unwetter über der Region – Polizei zieht Bilanz

|

Witterungsbedingte Einsatzlagen im Präsidiumsbereich Polizeipräsidium Karlsruhe

Am Dienstagabend zog zwischen 20.55 Uhr und 21.45 Uhr eine Gewitterfront aus westlicher Richtung über den Bereich des Polizeipräsidiums Karlsruhe hinweg. Hierbei kam es zu insgesamt 70 Einsatzlagen bei denen ein Gesamtsachschaden von geschätzten 250.000 Euro entstand. Zu Personenschäden kam es nach derzeitigen Erkenntnissen glücklicherweise nicht. Der Schwerpunkt lag zwar im Bereich Ettlingen aber auch der Großraum Pforzheim und Enzkreis waren erheblich beeinträchtigt. Zahlreiche Fahrbahnen waren durch abgebrochene Äste oder umgefallene Bäume blockiert und zum Teil durch die heftigen Regenfälle überflutet. Mehrere Fahrzeuge wurden durch herabfallende Äste beschädigt und Gullydeckel aus ihrer Verankerung gehoben.

In Ettlingen-Bruchhausen wurde durch den starken Wind ein Blechdach von einem Gebäude geweht. Durch das umherfliegende Blech wurden in der Folge mehrere Fahrzeuge sowie ds Gebäude eines Autohauses beschädigt. Allein hier wird der entstandene Sachschaden auf etwa 150.000 Euro geschätzt. Auf der Autobahn 5 zwischen KA-Süd und RA-Nord mussten die Fahrbahnen aufgrund von Reinigungsarbeiten mehrfach kurzfristig voll gesperrt werden. Die Reinigungsarbeiteten dauerten bis zu sechs Stunden an, weshalb sich ein Rückstau von acht Kilometer Länge bildete. Auf der Strecke ereignete sich gegen 22.52 Uhr ein Verkehrsunfall durch Aquaplaning. Die Fahrbahn war stellenweise bis zu 30 cm überflutet. Bei dem Unfall entstand glücklicherweise lediglich Sachschaden in Höhe von geschätzten 3.000 Euro.

Zwischen Bruchhausen und Neumalsch, auf der Bundesstraße 3, waren mehrere Bäume auf die Fahrbahn gestürzt, so dass die Strecke komplett blockiert war. Teilweise mussten die Verkehrsteilnehmer ihre Fahrzeuge stehen lassen und können diese erst wieder abholen, wenn die Aufräumarbeiten beendet sind. Diese werden aber nach derzeitigem Stand noch den ganzen Tag andauern. Ähnlich sah es auch auf der Landstraße 607 zwischen Ettlingen und Malsch-Sulzbach aus. Auch hier war die Fahrbahn durch umgestürzte Bäume komplett blockiert. Die Räumungsarbeiten hier werden aber aller Voraussicht gegen Mittag beendet sein.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Drei Wochen Vollsperrung der Steinzeugstraße Bretten

Bretten: Überfall auf Tankstelle

Nächster Beitrag