Bretten: Überfall auf Tankstelle

|

Bei einem Überfall auf eine Tankstelle hat am Dienstagabend in Bretten ein bislang unbekannter Täter einen Angestellten mit einem Messer bedroht und Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro erbeutet.

Nach den bisherigen Ermittlungen betrat der vermummte und mit einem Messer bewaffnete Täter kurz vor 22 Uhr die Tankstelle am Alexanderplatz. Er ging direkt auf den alleinig anwesenden, 39 Jahre alten Angestellten zu und bedrohte diesen mit dem Messer. Dabei forderte er in akzentfreiem Deutsch die Herausgabe des Bargelds. Nachdem der 39-Jährige daraufhin die Kasse öffnete, griff der Unbekannte selbst nach dem Geld und verstaute es in einer mitgeführten Tasche. Anschließend flüchtete der Täter mit seiner Beute aus dem Verkaufsraum und entfernte sich in Richtung eines angrenzenden Schnellrestaurants. Eine kurz darauf von der Polizei eingeleitete Fahndung nach dem Flüchtigen verlief ohne Erfolg.

Der Unbekannte wird als etwa 20 bis 23 Jahre alt, circa 182 cm groß, schlank und mit hellblauen Augen beschrieben. Bekleidet war er mit einer schwarzen Kapuzenweste mit Reißverschluss und langen Ärmeln, einem schwarzen Halstuch oder Schal, schwarzen Handschuhen und einer schwarzen Hose. Er war bewaffnet mit einem circa 20 bis 30 cm langen Messer und trug eine schwarze Tasche bei sich. Die Kapuze seiner Weste hatte er während der Tat über den Kopf und das Halstuch oder den Schal über Mund und Nase gezogen.

Das Kriminalkommissariats Bruchsal hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise auf den noch unbekannten Täter geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Karlsruhe unter 0721/6660 in Verbindung zu setzen.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Vorheriger Beitrag

Unwetter über der Region – Polizei zieht Bilanz

Tödlicher Unfall bei Frontalzusammenstoß auf der B 36

Nächster Beitrag