Unbekannter umklammert Beine einer Teenagerin in Sinsheim

|

Nach seltsamen Vorfall Zeugen gesucht

Am späten Dienstagabend kam es zu einem seltsamen Vorfall im Duttengäßchen – ein unbekannter Mann flüchtete.

Eine 16-Jährige ging am 09.07.2019 kurz nach 22:30 Uhr zu Fuß in Richtung Bahnhof. Als sie durch den Fußgängertunnel lief, hörte sie bereits Schritte hinter sich, wobei die Jugendliche zunächst von einem eiligen Bahnfahrer ausging. Auf dem Fußgängerweg zwischen Bahngleisen und einem ansässigen Pflegeheim wollte die 16-Jährige dem Unbekannten Platz zum Vorbeilaufen machen und drehte sich zur Seite. Der Mann stoppte allerdings abrupt, kniete nieder und war gerade dabei die Beine der Jugendlichen zu umklammern, die allerdings sofort um Hilfe rief. Der Unbekannte ließ daraufhin sofort von seinem Vorhaben ab und flüchtete. Bei der versuchten Umklammerung berührte der Mann die Jugendliche leicht unterhalb der Knie.

Der Mann kann wie folgt beschrieben werden: europäisches Erscheinungsbild, zwischen 30 und 40 Jahren alt, 1,80 m groß, kräftig gebaut jedoch nicht fettleibig, dunkelblonde bis braune ungepflegte kurze Haare, grüner oder grauer Pullover mit rundem Kragenausschnitt, dunkle lange Jeans, allgemein ungepflegtes Erscheinungsbild.

Die Kriminalpolizei Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter 0621 174-4444 an die Ermittler zu wenden.

Vorheriger Beitrag

Ausbau der Kreisstraße 3520 zwischen Östringen und Kreisgrenze geht weiter

Karlsdorf-Neuthard: Drei Familien mit Kindern von Jugendlichen angegriffen

Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar