Unbekannte machen sich an Oberderdinger Engel zu schaffen

|

Symbolbild

Lichtskulptur am Horn mutwillig beschädigt

Unbekannte haben sich in der vergangenen Nacht offenbar an der bekannten Lichtskulptur des Engels bei Oberderdingen zu schaffen gemacht. Nach Augenzeugenberichten aus den sozialen Netzwerken, wurde die aus rund 1000 LED-Lichtern bestehende Skulptur dabei so “umgestaltet”, dass sie nun vermutlich einem plump nachempfundenen Geschlechtsteil ähneln soll. Eine Meldung bei der Polizei über den Vorfall ging bislang, trotz zahlreicher Kommentare unter dem entsprechenden Post auf Facebook nicht ein. “Wir hatten zwar eine ereignisreiche Nacht mit mehreren Vorfällen, ein solcher Vorfall ist uns allerdings nicht bekannt.” so ein Beamter des Polizeiposten Oberderdingen auf unsere Anfrage hin.

Bildzitat Quelle: Facebook/M.Jenz

Bei dem brennenden Engel am Fuße des Horns von Oberderdingen handelt es sich um eine Skulptur von Professor Jürgen Scheible von der Stuttgarter Hochschule. Der in Oberderdingen lebende Künstler hat das Kunstwerk mittels der von ihm entwickelten DroneLandArt-Technik installiert, bei der durch eine spezifische Anordnung der LED Lichter ein räumlicher Eindruck erzeugt werden soll. In diesem Jahr war es sogar möglich mittels einer Whatsapp-Nachricht interaktiv auf das Erscheinungsbild der Skulptur einzuwirken.

Zeugen die verdächtige Personen beobachtet haben, die für den Vandalismus an der Skulptur verantwortlich sein könnten, werden gebeten sich beim Polizeiposten Oberderdingen zu melden.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Mord in Heilbronn – Mann tötet Ehefrau

Starke Onlinebeteiligung bei Brettener Mobilitätskonzept

Nächster Beitrag