Ubstadt-Weiher: Polizeibeamter nach Widerstandshandlungen dienstunfähig verletzt

|

Symbolbild

Am Montagvormittag wurde ein 63-jähriger Mann in einer Straßenbahn bei Ubstadt-Weiher ohne Fahrschein erwischt. Bei der anschließenden Kontrolle durch die Polizei widersetzte sich der Mann den Maßnahmen, wodurch ein Polizeibeamter dienstunfähig verletzt wurde.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befand sich der 63-Jährige kurz nach 11 Uhr in der Straßenbahn der Linie 32 und wurde dabei von Fahrscheinprüfern auf Höhe der Haltestelle Hochstattweg kontrolliert. Nachdem der Mann keine Fahrkarte bei sich hatte, zeigte er sich uneinsichtig und bedrohte die Kontrolleure, weshalb die Polizei hinzugerufen wurde.

Bei der anschließenden Kontrolle durch die alarmierte Polizei setzte sich der 63-Jährige zur Wehr und trat mehrfach in Richtung der Beamten. Ein Polizist wurde hierbei an der Hand getroffen und derart verletzt, dass er später seinen Dienst nicht mehr fortsetzen konnte. Dennoch konnte der 63-jährige Deutsche schließlich überwältigt und vorläufig festgenommen werden.

Der Mann wird sich nun wegen Bedrohung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Erschleichen von Leistungen verantworten müssen.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Ubstadt-Weiher: Im Kreisverkehr von der Fahrbahn abgekommen und zu Fuß geflüchtet

Östringen: Neues Spielvergnügen für die Kleinen

Nächster Beitrag