Östringen: Neues Spielvergnügen für die Kleinen

|

Außengelände des Kindergartens St. Elisabeth wird deutlich aufgewertet

Am Östringer Kindergarten St. Elisabeth wird die Ferienzeit momentan dazu genutzt, die grundlegende Sanierung des Außenspielbereichs zügig voranzubringen. Wo sonst die Jungen und Mädchen nach Herzenslust herumtoben und ihrem Bewegungsdrang nachgeben können, sind derzeit die Handwerker des von der Stadt beauftragten Fachunternehmens aus dem mittelbadischen Sinzheim mit Hochdruck bei der Arbeit und geben dem Gelände mit fachkundiger Hand ein völlig neues Gepräge.
Bei der Ausarbeitung eines zeitgemäßen und attraktiven Konzepts für den Außenbereich durch das Leonberger Landschaftsarchitekturbüro Prof. Schmid, Treiber und Partner wurden die Vorstellungen und Anforderungen des Kindergartens berücksichtigt und in die Planung mit einbezogen. Für die Fachleute war es eine zentrale Zielsetzung bei der Entwicklung ihres Entwurfs, dass die Kinder das Areal künftig stärker als bisher als thematische und gestalterische Einheit erleben können.
Unter anderem mit Naturblocksteinen, altersgerechten Sitzstufen, einem kleinen Wasserlauf und neuen Pflanzbereichen entsteht gerade ein ansprechender Rahmen, in dem sich die Kids nach der Fertigstellung wohlfühlen können und auch eine Reihe neuer Spielgeräte vorfinden.

Die Sanierung des Außenbereichs des zentral an der Hauptstraße gelegenen Kindergartens St. Elisabeth, bei der die Stadt rund 270.000 Euro investiert, ist ein weiteres Element bei der sukzessiven Aufwertung aller Kindergärten im Stadtgebiet. Schon in den zurückliegenden beiden Jahren hat sich diesbezüglich in Östringen viel getan, denn auch am Kindergarten St. Ulrich an der Johann-Strauß-Straße wurde bereits ein Großteil der Freiluftspielzone erneuert und ein komplett neues Außengelände wurde beim Kindergarten Johannes Bosco an der Waldstraße geschaffen. Schon in den Blick genommen ist darüber hinaus bei der Stadtverwaltung und beim kirchlichen Träger die Sanierung der Außenspielflächen beim Tiefenbacher Kindergarten St. Maria.

Redaktion: Wolfgang Braunecker / Stadt Östringen

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Ubstadt-Weiher: Polizeibeamter nach Widerstandshandlungen dienstunfähig verletzt

Östringen: BMW-Fahrer begeht Unfallflucht

Nächster Beitrag