Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Sinsheim und Waibstadt

|

Notarzt / Symbolbild

18-Jähriger bei schwerem Verkehrsunfall auf B 292 ums Leben gekommen

Der junge Mann war am Samstag mit seinem Fiat in Richtung Waibstadt unterwegs, als er in einer langgezogenen Linkskurve aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Dabei erlitt er so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Sein Fahrzeug wurde total beschädigt.

Die Unfallexperten der Verkehrspolizei Heidelberg haben die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Ein Sachverständiger ist eingeschaltet. Die Leiche und das Fahrzeug sind beschlagnahmt.

Die Feuerwehr Waibstadt war mit 20 Mann zur Sperrung der Fahrbahn sowie zur Bergung des Fahrzeuges im Einsatz. Die B 292 war zwischen der Daisbachtalstraße, der Abfahrt von der B 292 in Richtung Daisbach (K 4281), Höhe Mülldeponie und Waibstadt bis gegen 11.30 Uhr in beide Richtungen voll gesperrt.

Aufgrund der Zeugensuche meldeten sich mittlerweile zwei Zeugen, die offenbar von dem 18-Jährigen auf der B 292 überholt wurden.

Aufgrund deren Aussage gehen die Ermittler davon aus, dass sich der Unfall gegen 6 Uhr am Samstagmorgen ereignete. Das Unfallgeschehen selbst haben die Zeugen nicht beobachtet. Sie bogen vor der späteren Unfallstelle von der B 292 auf die K 4281 in Richtung Daisbach ab.

Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Heidelberg, Tel.: 0621/174-4140 oder mit dem Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0 in Verbindung zu setzen.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Interview mit dem Leiter des Kreisforstamts Manfred Robens

Bruchsal: Polizei stoppt gestohlenen Pkw

Nächster Beitrag