Sulzfeld: Fahrlässige Brandstiftung zieht Großeinsatz nach sich

|

Sulzfeld: Fahrlässige Brandstiftung zieht Großeinsatz nach sich
Symbolbild

Drei Hausbewohner von Feuerwehr gerettet

Zu einer fahrlässigen Brandstiftung kam es am 31.07.2018, 21.20 Uhr, in Sulzfeld, Hahngrundstraße. Nach bisherigen Ermittlungen hatte der Lebensgefährte der Hauseigentümerin des Zweifamilienhnauses im Keller ein Kühlaggregat unfachmännisch installiert. Das Gerät lief ohne Kühlmittel, überhitzte und geriet in Brand. Das Feuer griff dann auf dort gelagertes Waschmittel über, das wie Brandbeschleuniger wirkte. Die drei Bewohner des Hauses wurden von Ersthelfern über ein Fenster im Erdgeschoss aus dem Gebäude getrettet. Alle drei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Das Feuer wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Der entstandene Sachschaden beträgt ca.10.000 Euro. Die Feuerwehr war mit 7 Fahrzeugen und 46 Kräften im Einsatz. Weiterhin waren 1 NAW, 3 RTW und 6 Polizeibeamte eingesetzt. (ots)

Vorheriger Beitrag

Kirrlach: Auf Spielplatz Glassplitter an Kletterseil entdeckt

12 Monate Baustelle bei Gondelsheim – B35 wird auf zwei Spuren verengt

Nächster Beitrag