Stadtbusse mit Rücksicht auf den „Brusler Fasnachtsumzug“

|

Die Stadtbuslinien bedienen erst wieder ab Montag, Betriebsbeginn, die Haltestellen in der Innenstadt

Die Stadtbus-Stadtteilringlinien 185 und 186 werden am Sonntag, 16. Februar, wegen des 54. „Brusler Fasnachtsumzugs“ in beide Fahrtrichtungen umgeleitet. Die Umleitung erfolgt für beide Linien bereits von Betriebsbeginn an. Folglich werden die Linien 185 und 186 ihren regulären Linienweg bis zum Ende des Umzugs nur teilweise bedienen können. Insbesondere die Haltestelle „Rendezvous“ sowie sämtliche Haltestellen in der Innenstadt entfallen bis Betriebsende – mit Ausnahme der Haltestellen „Bahnhof“, wo die Busse jeweils auf der Spur 2 an- und abfahren, und „Saalbachcenter“ in der Prinz-Wilhelm-Straße, die in beide Richtungen bedient werden.

Die Stadtteilringlinie 185 fährt ab Haltestelle „Bahnhof“ über die Moltkestraße, bedient dort die Haltestellen „JKG“ und „Salinenstraße“, fährt weiter über die Bismarckstraße zur B3/Durlacher Straße und anschließend über die B35/Stuttgarter Straße nach Heidelsheim. Dort folgt sie ab der Haltestelle „Schwimmbad“ weiter dem regulären Linienweg über Helmsheim, Ober- und Untergrombach, Büchenau nach Bruchsal.

In umgekehrter Richtung fährt die Stadtteilringlinie 186 ab dem Bahnhof über die Prinz-Wilhelm-Straße, Salinenstraße, Moltkestraße, bedient dort die Haltestelle „JKG“, fährt weiter über die B35/Grabener Straße, biegt an der Kreuzung Schnabel-Henning-Straße links ab und bedient danach die Haltestelle „Ernst-Blickle-Straße“. Ab dort folgt sie dem regulären Linienweg über Büchenau, Unter- und Obergrombach, Helmsheim bis Heidelsheim, Haltestelle „Schwimmbad“. Anschließend fährt der 186er über die B35 Richtung Bruchsal, biegt an der Ampel der Prinz-Max-Kreuzung links ab, fährt über die B3/Karlsruher Straße zur Prinz-Wilhelm-Straße und weiter zum Bahnhof.

Pressemitteilung der Stadtwerke Bruchsal GmbH / Thilo Wüstenhagen

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Narrenkarte des KVV wieder da

Ums Verrecken aufs Gymnasium

Nächster Beitrag