Siegertypen auf historischen Drahteseln

| ,

Die 4. TRETRO im Technik Museum Sinsheim

Am vergangenen Sonntag, 16. September, wurde wieder ordentlich in die Pedale getreten. Das Technik Museum Sinsheim lud zur bereits vierten TRETRO auf das Museumsgelände ein. An die 150 Radler auf Rennräder bis Baujahr 1987 gingen an den Start – das Älteste, ein Clement, sogar von 1889.

Die TRETRO bietet den Hobby-Rennradfahrern die einmalige Gelegenheit, mit »Legenden des Radsports« im zeitgenössischen Outfit eine schöne Runde durch den Kraichgau zu drehen. Nach einer ausgiebigen Autogrammstunde und einem Gruppenfoto fiel um 12 Uhr der Startschuss zur „Rudi Altig Gedächtnis-Tour 2018“. Diese wurde von ehemaligen und aktuellen Radstars begleitet. Die Medaillengewinner Fabian Wegmann, Miriam Welte und Erik Weispfennig waren auch mit von der Partie.

ANZEIGE / WERBUNG – Transparenz: Dieser Beitrag entstand im Zuge unserer Kooperation mit dem Technik-Museum Sinsheim

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Der Feind in meinen Darm – Eine Brettener Ärztin weiß Rat

Die Brusler Kneipzeria

Nächster Beitrag