Polizei fühlt Sinsheimer „Poser“-Szene auf den Zahn

|

65 Fahrzeuge und 105 Personen hat die Polizei in Sinsheim im Rahmen einer Kontrolle der sogenannten „Poser“ – Szene unter die Lupe genommen. Mehr dazu in der folgenden Pressemitteilung:

Aufgrund polizeilicher Erkenntnisse, die in den letzten Wochen und Monaten gewonnen wurden und sich durch punktuelle Kontrollen auch bestätigten, fallen Fahrer PS-starker Autos in der Innenstadt auch durch unzulässigen Lärm vermehrt auf.

Um das Sicherheitsgefühl der Sinsheimer Bevölkerung zu stärken, aber auch um einer Etablierung einer sogenannten „Poser-Szene“ entgegen zu wirken, wurden deshalb am Dienstag, den 24. September, zwischen 15-21 Uhr, Fahrzeugkontrollen mit mehr als 60 Beamten, darunter die Ermittlungsgruppe „Poser“ der Verkehrspolizeidirektion Mannheim und der Bereitschaftspolizei Bruchsal in der Innenstadt sowie in der Neulandstraße durchgeführt.

Es wurden insgesamt 65 Fahrzeuge und 105 Personen überprüft. Drei Fahrzeuge, die Manipulationen aufwiesen und dementsprechend die Betriebserlaubnis erloschen war, wurden sofort aus dem Verkehr gezogen und stillgelegt. Bußgeldverfahren gegen die Halter bzw. die Fahrer der Fahrzeuge wurden eingeleitet. Weitere Ermittlungen dauern noch an.

In einem weiteren Fall besteht der Verdacht der Urkundenfälschung. Ein Autofahrer wurde mit gefälschten Kennzeichen angetroffen, die Weiterfahrt wurde untersagt. Da der Mann im europäischen Ausland wohnt, wurde eine Kaution erhoben. Mittlerweile wurde ermittelt, dass das Auto ohne Zulassung gefahren wurde. Somit wurde eine Stilllegung des Fahrzeuges auch hier angeordnet.

Darüber hinaus wurden Jugendschutzkontrollen in sechs Shisha-Bars durchgeführt, da Informationen vorlagen, dass dort nicht nur an Wochenenden gegen Jugendschutzbestimmungen verstoßen wird. Diese Überprüfungen brachten jedoch keine weiteren Erkenntnisse.

Auch zwei Frisörläden in der Hauptstraße wurden gewerberechtlich überprüft. Ein Ergebnis hierzu steht noch aus.

Es ist geplant, die „Poser“-Kontrollen fortzusetzen.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Karlsdorf-Neuthard/Bruchsal-Büchenau: Zigarettenautomaten im Visier von Dieben

„Großer Stern des Sports“ 2019 in Bronze für den Reit- und Fahrverein Maulbronn

Nächster Beitrag