Peter-und-Paul-Mediathek am Start

|

Filmmaterial zum Fest gesucht

Unter Federführung der Vereinigung Alt-Brettheim e.V. und der Stadt Bretten wird derzeit Peter-und-Paul-Filmmaterial, das teilweise Jahrzehnte zurückreicht, gesichtet und digitalisiert, um es für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen und für die Nachwelt zu erhalten. Bestenfalls sollen bereits bis zum ersten Juliwochenende, an dem das diesjährige Peter-und-Paul-Fest stattgefunden hätte, Filme online gestellt werden.

Wer über Aufnahmen verfügt und diese honorar- und rechtefrei zur Verfügung stellen möchte – im Idealfall bereits als mp4-Datei, andere Formate nach Rücksprache – wende sich für das weitere Prozedere gerne an: vab_netzmeister@alt-brettheim.de. „Es ist uns ein großes Anliegen, diese bewegten Bilder, darunter so manche Trouvaille, für ein breiteres Publikum über die Grenzen der Stadt hinaus zugänglich zu machen und dauerhaft zu archivieren“, so Stadtvogt Peter Dick.

Mitteilung der Vereinigung Alt-Brettheim

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Philippsburg: Einbrecher verwüsten Postverteilerzentrum und Motoballplatz

Mingolsheim: Entsetzen über Schändung von Jesusfigur

Nächster Beitrag