Peter Dick ist Ehrenbürger der Stadt Bretten

|

Beim Ehrungsabend der Vereinigung Alt-Brettheim (VAB) auf dem Alfred-Leicht-Platz am Samstag, hat Oberbürgermeister Martin Wolff, Peter Dick das Ehrenbürgerrecht der Stadt Bretten verliehen.

In seiner Sitzung am 30. März 2021 hatte der Gemeinderat der Stadt Bretten den Beschluss gefasst, in Würdigung und Dankbarkeit für die großen Verdienste bei der nachhaltigen Entwicklung der Melanchthonstadt Bretten, Peter Dick, gemäß § 22 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg das Ehrenbürgerrecht der Stadt Bretten zu verleihen.

Es ist die höchste Auszeichnung, die eine Stadt zu vergeben hat. Seit über 45 Jahren sei Peter Dick in der Vereinigung Alt-Brettheim aktiv, erklärte Martin Wolff in seiner Ansprache. „Mit Herzblut und ausschließlich im Ehrenamt hast du das Peter-und-Paul-Fest zu einer überregional bedeutsamen Veranstaltung entwickelt. Immer frohen Mutes, stets mit einem Lächeln, mit der Überzeugung eines Menschen, der weiß was er will und wohin er will“, so Wolff. Dabei habe er anderen immer Gestaltungsfreiraum gelassen. „Für das, was du bist wurdest du vielfach ausgezeichnet“, erinnerte Martin Wolff an hohe Auszeichnungen der Vereine, die Verleihung der Landesehrennadel, die Bürgermedaille der Stadt Bretten, der Bürgerpreis der Sparkasse Kraichgau – und im März 2021 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Erst kürzlich war Peter Dick bei der Mitgliederversammlung des VAB von seinen Ämtern als Stadtvogt und ersten Vorsitzenden in den Ruhestand verabschiedet worden. Der neue Stadtvogt und erste Vorsitzende ist Thomas Lindemann.

Redaktion: Susanne Maske / Stadt Bretten

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

ÖPNV-Report bescheinigt für Landkreis Karlsruhe guten Ausbaustand     

Das Eppinger Shopping-Viertel wächst weiter

Nächster Beitrag